Connect
To Top

L’aupaire – Hingebungsvolles Klangfeuerwerk

Die Sehnsucht nach Musik war schon immer da. Als Robert Laupert mit 16 Jahren während eines Austauschs in den USA die Erfahrung macht, die ihn prägt: eine Gastfamilie mit ganz besonderer Liebe und Leidenschaft zur Musik: „Dort gab es einen Raum voller Instrumente: Klavier, ein Bass, Gitarren, ein Schlagzeug. Auf meine Frage, wer denn diese Instrumente alle spielen könne, erhielt ich die Antwort, keiner, aber wir spielen mit ihnen. Wir machen einfach Musik. Wo ist das Problem? Und so haben wir dort jeden Abend gejammt, obwohl ich keines der Instrumente beherrschte. Es war der pure Spaß.“ Und doch dauert es geraume Zeit, bis sich Robert in den Multiinstrumentalisten L’aupaire verwandelt. Dieser Weg zur eigenen Stimme, zur eigenen Klangfarbe, ist ein langer und verschlungener.

„Ich hatte keinen Plan, wohin die kreative Reise wirklich gehen soll“, reflektiert L’aupaire, „also kratzte ich mein Geld zusammen, packte meine sieben Sachen und zog nach Budapest. In eine kleine Wohnung nahe dem angesagten Judenviertel. Um in der selbstgewählten Isolation herauszufinden, was ich wirklich will, was wirklich bedeutend für mich ist.“ Eine schwierige Zeit. Eine lehrreiche Zeit. Aber eine ungemein schöpferische: „Dort habe ich gelernt, dass für mich ein gewisses Leiden, ein gewisser Schmerz zur kreativen Arbeit grundlegend dazu gehört. Hätte ich nicht auch schlechte Zeiten durchlebt, hätte ich alles, was ich jetzt tue, nicht so konsequent verfolgen können.“ Und schon fließt es aus seiner Feder, wie ein Wasserfall.

Doch viel Schreiben macht noch lange keine CD. Zurück aus Budapest sind für L’aupaire Live-Auftritte die Devise. Allein 2014 hat er über 100 Shows auf dem Zettel. Schließlich veröffentlicht L’aupaire dann seine „Rollercoaster“-EP und das dazugehörige Video, was zu einer Einladung zum legendären South by Southwest (SXSW) Festival nach Austin, Texas führt. Dies wiederum ist das Sprungbrett für seine Weiterreise nach Los Angeles, wo er auf Mocky trifft, jenen Klangzauberer, der bereits die Musik von Peaches, Feist, Gonzales oder die von Jamie Lidell veredelte. „Mocky haben meine Stücke gefallen. Wir haben gemeinsam viel Zeit verbracht und an neuen Liedern geschrieben“, führt L’aupaire weiter aus.

So hingebungsvoll, wie L’aupaire jetzt arbeiten und seine Kompositionen weiterentwickeln kann, so sicher führt er die Lieder dahin, dass sie das haben, was hypnotische Stücke brauchen: die Einfachheit des Blues, becircende, vollmundige Melodiebögen des Pop, die kleine Prise des Country und spannend erzählte Geschichten. Dann wäre da noch diese Wahnsinnstimme, irgendwo zwischen Bob Dylan, Kings Of Leon Sänger Caleb Followill und Tom Waits. Und die Fähigkeit, seine Lieder aus jeder einzelnen Note heraus explodieren zu lassen und so ein unnachahmliches Klangfeuerwerk zu entfachen.

All das hat er nun verdichtet zu seinem im März 2016 erscheinenden Debütalbum „Flowers“, welches ausgereifter und in sich kaum stimmiger sein könnte. 12 Songs, die jeder für sich bis zum Ende gedacht und vollendet klingen, kein Schnellschuss-Debüt oder übereilter, musikalischer Aktionismus, sondern genau die Essenz dessen, was Robert Laupert seit früher Jugend leitete – seine tiefe Leidenschaft zur Musik. Manchmal muss man eben einfach bereit sein, lange, verschlungene Wege zu beschreiten, um seine ganz eigene musikalische Stimme zu finden. Diese kann und darf dann aber umso intensiver ertönen!

INFOS:
 Flowers Tour 2016

11.04.2016 – Frankfurt, Brotfabrik
12.04.2016 – Stuttgart, Im Wizemann
14.04.2016 – München, Strom
15.04.2016 – Zürich, m4music
17.04.2016 – Köln, Luxor
18.04.2016 – Hamburg, Übel & Gefährlich
19.04.2016 – Leipzig, Täubchenthal
20.04.2016 – Dresden, Groove Station
21.04.2016 – Berlin, Lido

http://www.laupaire.com/

https://www.facebook.com/laupaire

More in Music-News

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen