Connect
To Top

A Permanent Shadow veröffentlicht zur neuen Single „Fool“ das Video

Was passiert, wenn ein Fanatiker seinen Glauben verliert? Nach der Debüt-Single „Empty“ legt die Band A Permanent Shadow mit „Fool“ einen Track nach, der sich dieser Frage widmet. Der Song entstand nach den Terroranschlägen in Barcelona im Jahr 2017. Frontmann CP Fletcher, der selbst in Barcelona lebt, fragte sich: Wie würde wohl ein Dialog zwischen einem Extremisten, der motiviert durch seine religiöse Überzeugung solche Gräueltaten beging, und seinem Gott aussehen, wenn Ersterer sich von seinem Glauben abwendet?

Solch einen fiktiven Dialog zwischen einem ehemaligen radikal Gläubigen und einer höheren Entität beschreibt der Songtext von „Fool“. In diesem Zwiegespräch wendet sich der einstige „Diener“ endgültig von seinem „Gott“ ab und lässt sich nicht länger zum „Fool“ für einen Irrglauben machen, der nur Schaden anrichtet. Das „Schaf“ folgt nicht länger seinem „Hirten“.

„Had it with you
Oh yeah, I’ve had it with you
You never made my dreams come true
You’ll never be me
And I will never be you
I won’t waste my prayers on you
Just like a …“

„Fool“ wurde, so wie bereits die erste Single „Empty“, in Zusammenarbeit mit dem Horrorfilm-Regisseur und Erfinder des Fanzines „Amazing Monsters“ Dani Moreno als Musikvideo visuell eingefangen: „A Permanent Shadows Songs sind textlich ziemlich dunkel. Wir haben dennoch versucht, in die Videos ein bisschen schrägen Humor zu packen. Ich hab hunderte Videos gedreht, und die meisten Künstler sind viel zu besorgt um ihren Look oder ob sie cool rüberkommen. Das ist langweilig. Bei A Permanent Shadow ist das zum Glück nicht so. Ihr Sänger ist mehr am Endergebnis interessiert und spielt in seinen Videos auch gern mal den „Fool“.“

Im Video wimmelt es von religiöser Symbolik. Sänger CP Fletcher ist als Priester zu sehen, umgeben von drei, als Nonnen verkleidete Musikerinnen (Bassistin Martha Wood, Gitarristin Claudia Haze und Schlagzeugerin Noe Entrópica). Im Laufe des Videos wird bildhaft, wie das „Religionsgebäude“ zwischen Wahnsinn und Größenwahn in sich zusammenbricht. Und damit auch ein gesamtes Lebenskonstrukt.

Das Debütalbum „Songs of Loss“ erscheint am 20. September 2019.

Links:

https://lnk.to/APermanentShadow_Empty

https://www.apermanentshadow.com

https://www.facebook.com/apermanentshadow/

https://www.instagram.com/apermanentshadow/

More in Hot & New