Connect
To Top

Aquilo veröffentlichen ihre neue Single “Just Asking” aus der kommenden neuen EP „Sober“, die am 08. Juli erscheinen wird

Nach fast zwei Jahren Auszeit meldeten sich Aquilo mit der neuen Single “Sober” im letzten Monat zurück – der Song erreichte über 1 Million Streams auf den DSPs, und die Zahl der Spotify-HörerInnen pro Monat stieg auf über 1,8 Millionen an. Jetzt ist das Lake District Duo mit über 250 Millionen Streams bereit für die nächste Stufe in seiner Karriere, und teilt heute nun den neuen Track “Just Asking”. Beide Songs sind auf ihrer mit Spannung erwarteten neuen EP zu hören, die ebenfalls den Titel „Sober“ trägt und am 8. Juli via AWAL erscheint.

https://aquilo.lnk.to/justaskingYD

Mit gefühlvollen Streichern, mitreißenden Harmonien und einer ausdrucksstarken Topline zeigt “Just Asking”, wie Aquilo ihren Touch als Produzenten verfeinert haben. Es ist eine Verschmelzung ihrer Talente und Persönlichkeiten mit dem bewegenden Stil von Rihannas Balladengesang. Ein Teil des Verdienstes für den üppigen, einhüllenden Klang kann dem für den Grammy nominierten Mixer Andrew Sarlo (Bon Iver, Big Thief) zugeschrieben werden.

„Wir sind super aufgeregt, Just Asking zu veröffentlichen. Wir haben eigentlich schon ein Jahr oder so darauf gesessen. Der Song wurde in London geschrieben, als wir unsicher waren, in welche Richtung die neue Musik gehen würde und was wir tun wollten. Der Songtext spricht bei diesem Stück für sich selbst. Wir hatten daran gearbeitet, beim Schreiben etwas wörtlicher zu sein, und wir haben das Gefühl, dass wir das mit Just Asking erreicht haben“, erklären Aquilo.

Aquilo sind jetzt in ihrem Hackney-Wick-Studio basiert, wo sie gerade an ihrem dritten Album arbeiten. Sie beschreiben die Veröffentlichung der “Sober”-EP als eine Art Sprungbrett für zukünftige Veröffentlichungen. Die neue EP ist fesselnder und elektronischer als ihre ersten beiden Alben, sie schimmert und glänzt. Ihr Ziel ist es, ihre übereifrige Selbstkritik mit einem forschenden kreativen Geist auszugleichen, der dem, was sie sein können, keine Grenzen mehr setzt. Sie nennen The National und Big Thief als Einflüsse für ihr Talent, traurige Songs zu schreiben, „die einem ins Herz stechen“.

Aquilo wurden erstmals 2014 mit ihrer selbst-veröffentlichten Debüt-EP bekannt. Es folgte nicht nur Support von BBC Radio 1, sondern direkt auch ihr erster Auftritt beim Glastonbury. Anschließend veröffentlichten sie die Alben ‚Silhouettes‘ (2017) und ‚ii‘ (2018) mit Produktionen von Ólafur Arnalds, SOHN, Johnny McDaid und Lexx.

Das Duo war auch auf Madeons Track „Innocence“ aus seinem Debütalbum „Adventure“ zu hören und sie arbeiteten mit dem kanadischen Produzenten Vanic für „Losing You“ zusammen. Einige Songs von Aquilo wurden auch von Künstlern wie Mura Masa und Marian Hill geremixed.

Aquilo Live 2020

14.09.2020 – London, Lafayette

21.09.2020 – Berlin, Frannz Club

22.09.2020 – Amsterdam, Bitterzoet

23.09.2020 – Paris, Hasard Ludique

Links:

https://www.facebook.com/aquilouk/

https://www.instagram.com/aquilo/

More in Hot & New