Connect
To Top

“BAIL” veröffentlichen ihr düsteres Indie Rock Album „Superscar“

Die süddeutsche Indie Rock Band BAIL geht mit ihrem Album „Superscar“ auf einen Erforschungstrip tief ins Innere des menschlichen Gewissens und berichtet uns zwischen Hymnen und Abgründen von ihren persönlichen Geschichten. Die zwölf Songs mit atmosphärischen und melancholischen New Wave Einflüssen finden sich zu einem bemerkenswerten düsteren Rock Epos zusammen, in dem es Sänger Klaus Biehler schafft, mit seiner prägnanten Stimme Gänsehaut beim Zuhörer auszulösen.

Packt man dann die Begriffe ‘melancholisch‘ und ‘independent‘ zusammen in einen Topf, erhält man als ungewöhnlich originelle Bezeichnung ‘melancholipendent‘, womit sich BAILs Musikstil zumindest unter Vorbehalt einordnen lässt. Von äußerlichen Wesenszügen des Menschen, wie Schönheit, Ästhetik und der Angst vor deren Verlust, bis hin zu geheimnisvollen philosophischen Rätseln der Unendlichkeit und unserer Wahrnehmung der Realität erzählt das Album.

1-bail_superscar

Kurzum, „Superscar“ handelt vom Menschsein und somit von Fragen, auf die man höchstwahrscheinlich niemals eine Antwort bekommen wird. Insgesamt vereinen sich die im Neuwerk Studio aufgenommenen und von André Horstmann produzierten Songs zu einem ästhetisch eindrucksvollen Werk. „Superscar“, das am 21.10.2016 über N13 Music erschien, wird damit nicht nur Fans von The Smiths, The Smashing Pumpkins oder Coldplay in Trance versetzen, sondern weitere Kreise im Wasser ziehen.

Wer die mystisch künstlerische Atmosphäre von BAILs „Superscar“ selbst erleben möchte, der sollte sich das Album direkt bei seinem favorisierten Plattenhändler bestellen oder auf seine Playlist bei einem der großen Streaming-Dienste setzen:

Amazon | | Media Markt | JPC | Weltbild | WOM | Ex Libris | Grooves | Rubydon | Rakuten | iTunes| Google Play | Spotify | Deezer

Links:

http://www.bail-music.com/

https://www.facebook.com/BailBand/

More in Hot & New