Connect
To Top

Erfolgreichen Video Content produzieren: 4 Schritte

Wussten Sie schon? Nur 15% deutscher Teenager nutzt YouTube weniger als 30 Minuten pro Tag. Täglich werden weltweit fast 5 Milliarden Videos auf derselben Plattform angesehen. Das ist eine Menge und statistisch gesehen schauen auch Sie öfters YouTube-Videos. Vielleicht wurden Sie dabei von einem YouTuber inspiriert oder haben eine eigene, originelle Idee entdeckt. Da kommt die Frage auf: Kann man mit wenigen, einfachen Schritten ein erfolgreicher Videoproduzent werden? Und wenn ja, wie? Es gehört zwar auch eine Prise Glück dazu, aber wir haben vier Schritte entwickelt, wie Sie eine Präsenz auf einer Videoplattform Ihrer Wahl aufbauen können!

Schritt 1: Arbeiten Sie Ihre Idee aus

Die erste Frage ist mit Abstand die wichtigste: Was wollen Sie für einen Content erstellen? Vlogs sind eine der beliebtesten Arten von Webvideos, in der Sie Ihr eigenes Leben live aufnehmen können oder direkt mit Ihrer Zuschauerschaft kommunizieren können. Der Haken liegt darin, dass Sie dafür ein äußerst interessantes Leben brauchen, sonst werden Sie nicht besonders berühmt. Wenn das nicht auf Sie zutrifft, können Sie ein Let´sPlayer werden. Das ist eine Art von Video, in der Sie sich aufnehmen, während Sie ein Videospiel spielen. Alternativ gibt es auch Comedy-Videos, Memes, Musik, Lehrvideos, Kosmetik, Kochvideos. Sie können auch kostenlose Automatenspiele testen oder wiederum ganz etwas anderes machen. Wählen Sie aber Ihren Videoinhalt nicht willkürlich, da Sie ebenfalls ein wenig Talent im entsprechenden Fach besitzen sollten. Oder eben nicht, was wiederum wieder eine originelle Art von Video sein könnte. Achten Sie aber unbedingt darauf, dass Sie nicht direkt die Videos anderer Leute kopieren. Das kommt gar nicht gut an!

Schritt 2: Kennen Sie Ihre Zuschauerschaft

Bevor Sie ein Video drehen, sollten Sie ein wenig recherchieren. Welche Art Videos mögen die Zuschauer Ihrer Zielgruppe? Sie können beispielsweise die Sorte von Video machen, die momentan im Trend ist. Alternativ können Sie sich in einer bisher ungesehenen Videomachart entfalten und eventuell einen eigenen Trend setzen! Wenn Sie aber schon Content haben, sollten Sie Ihre Zuschauerschaft keinesfalls vernachlässigen. Sehen Sie stets nach Ihrer Kommentarsektion und passen Sie Ihren Videoinhalt fortlaufend entsprechend an.

Schritt 3: Nehmen Sie Ihren Content auf

Bevor Sie Ihr erstes Video aufnehmen, sollten Sie sich entscheiden. Wollen Sie während Ihrer Aufnahme sprechen, oder sprechen Sie über das bereits aufgenommene Filmmaterial? Und wollen Sie vorher ein Skript schreiben oder während Ihrer Aufnahme improvisieren? Außerdem sollten Sie Ihre Geräte näher ansehen. Haben Sie eine gute Kamera oder muss das alte Handy her? Und was ist mit einem Mikrofon? Die letztendliche Qualität Ihres Videos hängt maßgeblich von diesen beiden Geräten ab. Somit müssen Sie sich auch entscheiden, ob Sie sich nicht doch lieber neues Equipment besorgen sollten, bevor Sie Ihren Traum verfolgen. Bauen Sie nun Ihr Set auf, wenn Sie eines haben und drücken Sie bei Ihrer Kamera auf “Aufnehmen”.

Schritt 4: Bearbeiten und Hochladen

Wenn alles gut gelaufen ist, haben Sie mittelmäßiges Rohmaterial. Das ist normal so, selbst erfahrene Schauspieler haben Momente, die keiner sehen möchte. Suchen Sie sich nun ein Programm für Videobearbeitung und eventuell ein Internetvideo, das Ihnen die korrekte Nutzung beschreibt. Behalten Sie nur die Clips, die Sie wirklich brauchen und schneiden den Rest weg. Ein schmuddeliges Schimpfwort, das Sie da nicht haben wollen? Einfach löschen! Sehen Sie sich den gesamten Clip an und nehmen Sie weitere Änderungen vor. Wenn beispielsweise Ihr Video zu lang ist, schreckt es vielleicht potenzielle Zuschauer ab. Laden Sie es auf die Videoplattform Ihrer Wahl hoch und warten Sie ab. Nach gewisser Zeit bekommen Sie wenigstens ein paar Zuschauer, die Ihnen möglicherweise ein Abonnement da lassen. Wer weiß schon, vielleicht sind Sie ja bald berühmt!

More in Games