Connect
To Top

Festival Guide: London 2017

Seit Jahrzehnten gehört London zu den heißesten Pflastern der europäischen Musikszene, ab Frühjahr reiht sich wieder ein Festival an das nächste. Die warme Jahreshälfte bietet sich nebenbei auch zum ausführlichen Sightseeing an, in der geschichtsträchtigen Inselmetropole gibt es schließlich mehr als genug zu sehen. Wir werfen gemeinsam mit euch einen Blick übers Meer und zeigen die Festivals auf, die nicht immer im Spotlight sind!

Raw Power 2017 – der musikalische Hammer

Alles neu macht der Mai! Das Raw Power 2017 zeigt euch vom 26. bis 28. Tag des Wonnemonats, wo in diesem Jahr der musikalische Hammer hängt. Das Event findet im Tufnell Park Dome statt, zu Gast werden unter anderem sein: Die Post-Punk-Band Bilge Pump, die ihre Songs mit freien Jazz-Elementen schmückt, die New Yorker Psychedelic Rockband White Hills und die deutsche Krautrock-Band Faust als echte Oldtimer der Szene. Es dürfte bei diesem Event also laut und trashig zugehen! Als Kontrastprogramm empfiehlt sich ein geruhsamer Spaziergang durch den Hyde Park, dessen mehr als 4.000 Bäume um diese Jahreszeit in voller Blüte stehen werden. Der hier platzierte Princess-of-Wales-Gedächtnisbrunnen erinnert an die verstorbene Lady Diana; am romantischen Serpentinen-See könnt ihr euch ein Tretboot leihen und den Nachhall der irren Sounds bei leichtem Wellengang genießen.

Field Day – alternative Acts im Rampenlicht

Das Field Day entwickelt sich aktuell zu einem der besten Musikfestivals Londons, und das will was heißen! Zu diesem Anlass tummeln sich die weltbesten alternativen Acts auf der Bühne, von Vertretern des Weird Pop bis hin zu den neuesten Senkrechtstartern der Indie-Szene. Auch Folk Musiker dürfen hier ihre Kunst präsentieren, zu den diesjährigen Stars gehören der Electronica-Virtuose Aphex Twin, die amerikanischen Hip-Hopper Death Grips sowie die junge russische DJane Nina Kraviz. Am 3. Juni startet die große Show durch! Doch nur einen einzigen Tag in London zu verbringen, ist eine reichlich dumme Idee. Wenn du schon einmal dort bist, mach mindestens drei Tage daraus, hol dir eine Schaufel Adrenalin in einen der berühmten Escape Rooms ab, nimm dir Zeit für einen kulinarischen Bummel über den Borough Market und vergiss nicht, deinen Lachmuskeln im Comedy Store in Piccadilly reichlich Pflege zukommen zu lassen. Für letzteres Event empfehlen wir dir allerdings eine rechtzeitige Reservierung, vor allem dann, wenn du eine der weltbekannten Showgrößen in Action sehen möchtest.

Junction 2 – Technoparty der Superlative

Vielleicht hast du auch Lust, deine Zeit bis einschließlich Samstag, den 10. Juni in London zu verbringen, denn dann findet das Junction 2 im Boston Manor Park statt. Start ist um 12 a.m., also Mitternacht, dann beginnt eine gigantische Techno-Party der Superlative! Als Organisator betätigt sich London Warehouse Events, ein Spezialist für einzigartige Veranstaltungen an ungewöhnlichen Orten. Mit im Boot sitzen die Berliner Jungs von Tale of Us sowie Planetary Assault Systems alias Luke Slater. Insgesamt sollen fünf Bühnen aufgebaut werden, eine davon steht für neu entdeckte Techno-Talente bereit. Falls du am nächsten Tag noch für etwas zu gebrauchen bist, kannst du dir den Manor Park einmal bei hellem Sonnenlicht unter die Lupe nehmen. Allerdings wäre es sicher auch nett, den bekannten Wahrzeichen Londons einen Besuch abzustatten, wie zum Beispiel der Tower Bridge und den Houses of Parliament. Eine entspannende Schiffstour über die Themse und eine Fahrt mit einem dem London Eye runden das Programm perfekt ab. Vom Riesenrad aus hast du übrigens alle wichtigen Sehenswürdigkeiten Londons im Blick, es sollen über 55 Attraktionen sein!

British Summer Time – Music for all Generations

Wer auf die groovigen Sounds des britischen Altmeisters Phil Collins steht, behält den 30. Juni für seinen London-Trip im Auge, denn dann entzünden sich zum Anlass der British Summer Time sämtliche Feuerzeuge wie von selbst. Am 1. Juli machen Green Day den Hyde Park unsicher, ein herber Kontrast für ein und dasselbe Festival, doch dafür ist London schließlich bekannt. Wenn schlussendlich am 2. Juli Justin Bieber die Bühne betritt, stehen auch die Teenage-Girls in Flammen!


Bildquellen: Pixabay (Bild 1 +3) , Wikimedia (Bild 2)

More in Hot & New

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen