Connect
To Top

K.I.Z – die wichtigste Band der Welt – kündigt mit “Hurra die Welt geht unter” ein neues Album für den 03. Juli 2015 an

Hurra-die-Welt-geht-unter--

“Hurra die Welt geht unter” – so der Titel des fünften Studioalbums von K.I.Z. Die Band kündigte dieses für den 03. Juli 2015 an. In einem Trailer zum neuen Album inszenieren sich K.I.Z als skurrile welterobernde Miliz. Mit einer eigenen Hymne, auf der die vier Mitglieder selbst gar nicht zu hören sind.

Reden wir nicht lang drum herum: K.I.Z haben den Deutschrap revolutioniert. Als die Berliner 2005 ihr erstes Album “Das RapDeutschlandKettensägenMassaker” veröffentlichten, war klar, dass nichts mehr so sein würde wie vorher. Rapper durften plötzlich ihre Gefühle zeigen. Emotionen wie Liebe, Zuneigung und Empfindsamkeit waren keine Schimpfworte mehr im Game. Homosexualität war nur eine ihrer mannigfaltigen Ideen. Es durfte auch mal wieder gelacht werden im deutschen Rap. Es durfte randaliert und gepöbelt werden. Mit einem Mal wurde auch auf Rap-Konzerten wieder gepogt und viele der heutigen Bands und Rap-Formationen wären ohne K.I.Z, den Erfindern von deutschem Humor, gar nicht denkbar.

Nun zeigen K.I.Z wieder, wie KLF auf Deutsch funktioniert. Das passiert mit fundamentalistischer Kapitalismuskritik. Es geht um Geld, Sex und Gewalt. Zwischen bloßem Hass und seelischen Abgründen erfolgt die nüchterne Analyse eines Systems, das nicht reformierbar ist.

“Hurra die Welt geht unter” – das neue Album von K.I.Z erscheint am 03.07.2015 bei Vertigo/Universal.


Große Freude bei K.I.Z.: Die Berliner Rap-Formation avanciert mit ihrem fünften Studioalbum den Weltuntergang, denn der ist anscheinend unausweichlich. “Hurra die Welt geht unter” kritisiert nicht nur unsere Gesellschaft, sondern auch das System, in dem wir leben. Die Vier blicken herzlos auf unsere Welt und beleuchten die Grausamkeiten der heutigen Zeit.

Das passiert mit fundamentalistischer Kapitalismuskritik, die sich allerdings nicht an der gefühligen Wir-sind-alle-zu-gierig-und-müssen-endlich-lernen-zu-teilen-Position aufhält, sondern lieber gleich ans Eingemachte geht. Es geht um Geld, Sex, Gewalt und zwischen bloßem Hass und seelischen Abgründen erfolgt die nüchterne Analyse eines Systems, das nicht reformierbar ist, sondern das abgeschafft werden muss.

Verpackt haben sie das in Reim und Vers, mit dem gewohnten Sarkasmus und der Ironie versehen, für die man K.I.Z. seit Jahren liebt. Viele unbequeme Wahrheiten werden aufgedeckt, während das Quartett mit knalligen Trap-Beats und Autotune eine fette Party feiert. Und genau die kommt auch beim Hörer unmissverständlich an.

Nach dem Erfolgsalbum “Urlaub fürs Gehirn” und dem Mixtape “Ganz oben” aus dem Jahre 2013 ließen sich die vier eine Weile Zeit für neues Material. Mit “Hurra  die Welt geht unter” sind Maxim, Tarek, Nico und DJ Craft endlich wieder zurück auf der Deutschrap-Bildfläche und bereit, die Apokalypse mit ihrem Sound zu untermalen.

K.I.Z

Biographie:

Manchmal kommt die Wahrheit in einem schmutzigen Gewand und als Bettler verkleidet. Armeselig und verlassen steht sie da und keiner will sie hören. „Ich bin doch die Wahrheit“ ruft die Wahrheit, doch als keine sie beachten will, dreht sie sich um und geht. Traurig legt sie sich in eine Ecke und stirbt. Das ist dann das Ende der Wahrheit und während die Lüge dann auf ihrem Grab tanzt, geht es weiter mit der Ungerechtigkeit auf dieser Welt und nichts, aber auch gar nichts hat sich geändert.

Manchmal allerdings kommt die Wahrheit auch als Bonbon verkleidet, knallbunt und zuckersüß. Auf einer silbernen Cruise Missile reitet sie über die Welt und lässt sich mit lautem Getöse auf der Tanzfläche einer Großraumdisko nieder. „Ich bin die Wahrheit“, brüllt die Wahrheit und alle jubeln ihr zu. Mit stampfenden Beats, Schaum vor dem Mund und einer Stimme wie tönendes Erz donnert die Wahrheit die Wahrheit durch den Raum. Es geht um volksnahe Demos, die in Hackepeter verwandelt werden und Schwäche. Es geht um Brangelina und Sozialschmarotzer. Es geht um Lamborghinis, Mehrwert und Heidi Klumm. Es um die BILD, Sklaven und Ausbeutungsplätze und darum, dass man seine Ausländerfeindschaft heutzutage lieber von bezahlten Söldnern erledigen lässt, die im Mittelmeer schon vorsorglich die ungebetenen Gäste vom Schlauchboot treten. All das verpackt in schillerndes Zellophan, unterlegt von einem Bass, dem keiner widerstehen kann. Die Menge tobt und rastet aus, hebt die Wahrheit auf ihre Schultern und lässt sie hochleben. Keiner erkennt die Wahrheit und alle denken, es wäre ein guter Witz, bis sie sich nach und nach auf dem Boden wälzen, mit den Händen an der Kehle. Sie haben sich an der Wahrheit verschluckt und manch einer erstickt sogar an ihr.

K.I.Z-single

Boom, Bomm, Boom, Boom, ich bring Euch alle um“, singt die Wahrheit und tanzt fröhlich durch die nun fast menschenleere Disko. Keiner wollte sie sehen. Keiner wollte sie erkennen, keiner wollte sie wahrhaben in ihrem fröhlichen Raketenkostüm. Alle hielten sie für die Lüge, doch die Wahrheit ist größer als die Lüge. Manchmal ist sie ein bisschen peinlich und manchmal tut sie auch ein bisschen weh. Manchmal ist sie verworren, aber immer ist sie konkret. Die Wahrheit ist immer konkret, das wusste auch schon Lenin.

BOOM!

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL0pfSnFLWHZlbmFFIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

More in Biografien