Connect
To Top

Künstler Stefan Jäger aka STJ im Interview

Tief beeinflusst von den Sounds der Jahre rund um 2000, Künstern wie Ultra Nate, Roger Sanchez oder Faithless, entwickelte Stefan Jäger aka STJ seinen ganz besonderen House-Music-Style, den er bis heute beigehalten hat, auch wenn sich seine Musik weiterentwickelt hat. Schnell könnte STJ zu einem weit über die Österreichischen Grenzen hinweg bekannten Produzenten von Soulful Vocal House Music aufsteigen und zahlreiche Top-Chart-Rankings in internationalen Charts erreichen.

Am 30.03. ist es nun soweit und das neue Album des erfolgreichen Österreichischen Produzenten erscheint. Was ist besonders an diesem bereits sechsten Album?

Schon der Titel verrät, dass wir mit „Soulmates“ einen etwas anderen Weg gegangen sind. Alle Kollegen, mit denen auf diesem Album zusammengearbeitet wurde, sind richtig gute „Mates“ (Anm. Englisch für Kumpel). Daher habe ich mich auch entschieden, dem Album diesen Namen zu geben. Aber auch der Musikstil ist durchgehend von „Soul“ geprägt. Auch wenn die Tracks in den unterschiedlichsten Genres, wie Chillout, Lounge, Pop oder House angesiedelt sind, so sind sie doch alle sehr – wie ich es gerne nenne – „soulful“.

Auf dem neuen Album sind auch Interpreten aus den United States, Deutschland, Frankreich, Polen und anderen Ländern vertreten, aber auch sehr viel Österreich-Bezug.

Musik ist ein grenz- und kulturüberschreitendes Instrument. Die heutige weltweite Vernetzung durch das Internet macht es deutlich einfacher, mit Partnern aus der ganzen Welt zusammen zu arbeiten, auch wenn man nicht im gleichen Raum sitzen kann. Es ist aber immer wieder ein Erlebnis, wenn man es dann doch wieder einmal schafft, sich persönlich zu treffen und gemeinsam an einem Song zu arbeiten.

Mit Kerstin Trimmel, Hide The Blemish (beide Steiermark), Li Ba (Wien) und Gerith Sommer (Kärnten) ist aber auch Österreich sehr stark auf diesem Album vertreten, was mich persönlich sehr freut. Gerade die Arbeit mit Österreichischen Künstlern liegt mir sehr am Herzen, da ich das Gefühl habe, dass in Österreich wieder sehr viele gute, junge Künstler heranwachsen und sich etwas zu entwickeln scheint.

Bisher hat man dich – STJ – doch überwiegend House-Musik in Verbindung gebracht. Woher kam dieser Gesinnungswandel?

Es war einfach an der Zeit, die schon in der Vergangenheit immer wieder gerne gemachten Ausflüge in diese Genres auch einmal in ein ganzes Album zu gießen. Mit „Soulmates“ ist das auch recht gut gelungen, denke ich.

Deine Musik läuft nun auch in österreichischen Radios.

Es hat mich wirklich sehr gefreut zu hören, dass meine Songs nun auch auf Österreichischen Radiostationen zu hören sind. Es ist für einen Produzenten enorm schwierig, sich in der großen Masse weltweit täglich neu entstehenden Produktionen durchzusetzen und die Aufmerksamkeit zu generieren, die notwendig ist, dass auch größere Radio-Sender auf die eigene Musik aufmerksam werden. Dieser wichtige Schritt ist nun einmal geschafft.

Wie schaffst du es eigentlich, deinen Management-Job mit deinem Engagement in der Musik-Branche zu vereinbaren?

Die Musik ist und bleibt ein Hobby. Ich stehe also – um einen Vergleich zu nennen – wochenends nicht am Golfplatz, sondern verbringe diese Zeit im Studio. Vorwiegend entstehen meine Tracks außerdem in der kalten Jahreszeit. Im Sommer zieht es mich in der Freizeit dann doch häufig in die Berge oder ans Meer.

Dort holst du dir dann die Inspiration für deine Musik?

Ja. Auch die Idee zu diesem Album ist am Strand auf Rhodos entstanden und wurde dann in den Herbst- und Wintermonaten in die Tat umgesetzt. Nun ist es tatsächlich so weit und das Album ist fertig. Auch das ist Inspiration für Neues.

Wo ist dein Album zu bekommen?
Generell in allen bekannten Onlineshops und Streaming-Diensten, wie iTunes, Amazon oder Spotify.

Links:

https://www.facebook.com/stjofficial

https://www.youtube.com/user/stjmusicnet

https://open.spotify.com/artist/6EjPv5AkN5wbZAJhru9CQN

More in Interviews

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen