Connect
To Top

Michael Schulte und die unverbogenen Songs

Deutschland weit oben beim Eurovision Song Contest, das war lang her. Bis Michael Schulte kam, schwarze Kleidung, ungezähmte Locken und pure Emotion statt raffinierter Gimmicks. Platz vier war das beachtliche Resultat für den jungen Sänger aus Buxtehude, der 2012 als dritter bei The Voice Germany von der Bühne gegangen war. Seinen Auftritt im Finale hatte er dort mit Liedermacher Ed Sheeran, und Ähnlichkeiten zwischen den beiden im Stil sind unverkennbar.

Seit dem Eurovision Song Contest in Lissabon steht er in diversen Ländercharts weit oben, inklusive Nachbarland Dänemark. Schulte ist im dänischen Grenzgebiet groß geworden und spricht die Sprache fließend. Zum Singen ist ihm Englisch am liebsten, aber die ausgedrückten Gefühle sind international. Was er zu sagen hat, berührt die Zuhörer persönlich und spricht gleichzeitig die Massen an, wie die meisten auf Dauer erfolgreichen Songs.

Obwohl jede Generation ihre eigenen Helden hervorbringt und ihren eigenen Stil hat, bleiben ein paar Punkte unverändert. Herzschmerz-Balladen wie in den 80ern mögen aus den Charts verschwunden sein, und statt Moll-Akkorden geht es fröhlicher und optimistischer in Dur zu, aber ohne emotionale Bindung geht es nicht. Die kann zynisch wie bei vielen Rappern sein, optimistisch wie im Pop oder irgendwo dazwischen, doch nur was berührt, hinterlässt einen bleibenden Eindruck.

Authentischer und persönlicher als Michael Schultes „You Let Me Walk Alone“ geht es kaum.

Der Wahl-Buxtehuder erzählt darin die Geschichte seiner Familie, teilt Erinnerungen an den in seiner Teenagerzeit verstorbenen Vater, von dem er Träume, Idealismus und den Wunsch nach Stille geerbt hat. Diese Hommage an seinen Kindheitshelden hat schon in Lissabon Fans zu Tränen gerührt, die ansonsten von Lichterspektakel, furiosen Tanzauftritten und Bombast schon fast übersättigt waren.

Schulte war der Anti-Star, mit einer simplen Geschichte voller Liebe und Hoffnung. Er will sich nicht verbiegen für den Erfolg, und jetzt, wo er selbst demnächst Vater wird, sind ihm diese Sachen doppelt wichtig.

Musik ist fast immer auch eine Reaktion auf den Zustand der Welt. Entweder wird es ein Porträt der Zustände, oder ein Gegengewicht. Gerade in den vergangenen Jahren, mit Kriegen, Flüchtlingselend und Wirtschaftskrisen, ist aufmunternde Musik gefragt.

Michael Schulte fügt dem eine unverfälschte Dosis Nachdenklichkeit und Verletzlichkeit hinzu, die er Ende des Jahres bei einer kleinen Tour in mehreren Städten auch live unter Beweis stellen will. Aber vorher hat er noch ein paar persönlichere Erfolge zu feiern, nämlich Hochzeit und das erste Kind. Wie wichtig ihm Familienbindungen sind, wissen seit Lissabon Millionen von Zuschauern.

Bildquelle: unsplash.com

More in Music-News

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen