Connect
To Top

RUFUS WAINWRIGHT – zu Ehren Shakespeare’s

“A Woman’s Face”von Rufus Wainwright ist der erste, veröffentlichte Song aus dem neuen Album.“Take All My Loves: 9 Shakespeare Sonnets” welches am 22.04. erscheint. Es ist gleichzeitig eins der Herzstücke des Albums und live bereits zum Publikumsliebling geworden. Die Anfänge dieses Songs und Albums reichen zurück bis ins Jahr 2009, als der Regisseur Robert Wilson Rufus bat, Musik zu seiner Produktion Shakespeares Sonette zu komponieren, die zuerst vom Berliner Ensemble gezeigt wurde. Das San Francisco Symphony Orchestra beauftragte Rufus danach, fünf der Sonette zu orchestrieren, und brachte das Ergebnis 2010 zur Uraufführung. Drei der Sonette aus Take All My Loves erschienen zunächst 2010 in Rufus Wainwrights Album Songs for Lulu, allerdings in anderen Versionen. Es sind: »When Most I Wink« (Sonett 43), »For Shame« (Sonett 10) und »A Woman’s Face« (Sonett 20).

Hier nun in voller Länge “A Woman’s Face”

Auf dem Album gibt es eine weitere, großartige Version mit der weltberühmten Opernsängerin Anna Prohaska, die ausserdem noch mehrere Stücke auf “Take All My Loves” singt. Hier findet ihr Eindrücke über wundervolle Zusammenarbeit. https://youtu.be/hExfEYbY28o

Mit „Take all my loves: 9 Shakespeare Sonnets“ stellt Rufus Wainwright sich erneut als kreativer Tausendsassa unter Beweis und zündet William Shakespeare zu Ehren ein musikalisches Feuerwerk nach dem anderen.

Rufus meint kürzlich zu dessen Entstehung auf billboard magazine.com: „Ich denke, dass eine ganze Menge Leute wissen, dass es die Sonetts gibt und einige davon kennen, aber natürlich sind seine Stücke das, womit Shakespeare unsterblich geworden ist. Aber in der Arbeit mit den Sonetten, habe ich verstanden, dass sie wahrscheinlich sogar noch besser sind, als seine Dramen. Was ein unmöglicher Gedanke ist, weil schon Shakespeares Stücke so wahnsinnig gut sind. Aber, wenn man beginnt, sich näher mit den Sonetten zu beschäftigen, wird einem schnell klar, wie zeit- und alterslos sie sind, was für eine fast futuristische Qualität sie haben. Soviel der Sprache und so viele der Ideen in ihnen ist absolut heutig – es geht um Geschlecht und Sexualität und Liebe und Hass, und dass alles ist so klar und deutlich dargestellt, dass es dir wie ein Blitz durch die Seele fährt.“

Auf für ihn bezeichnend spektakuläre Weise erinnert Rufus Wainwright an Shakespeares 400. Todestag – mit der Veröffentlichung einer außergewöhnlichen Sammlung von neun Sonetten in Interpretationen von Schauspielern und Sängern. Das Album erscheint am 22. April auf Deutsche Grammophon und ist das erste gemeinsame Projekt von Rufus Wainwright und Marius de Vries seit ihrer Koproduktion der monumentalen Want-Alben. Mitwirkende der neuen Aufnahme sind die Sänger Florence Welch, Martha Wainwright, Anna Prohaska und natürlich Rufus selbst sowie die Schauspieler Siân Phillips, Helena Bonham Carter, Carrie Fisher und William Shatner.

»Für mich war die Aufnahme dieses Albums wie eine Hochzeit im Himmel. Es verbindet meine Liebe zur klassischen Musik mit meiner Liebe zum Pop«, sagt Rufus. »Im Grunde ist es historischer Spaß. Und das umso mehr, als ich wieder mit Marius arbeiten konnte.« „Take All My Loves – 9 Shakespeare Sonnets“ ist ein Werk, dass den berühmtesten Gedichten der Weltliteratur über Liebe, dessen Schönheit, Leid und Leidenschaft aufs beste zur Ehre gereicht.

Artistpage: www.rufuswainwright.com  / www.facebook.com/rufuswainwrightofficial/

Album-Pre-Order & Play-Links: https://dg.lnk.to/WainwrightShakespeare

More in Hot & New