Connect
To Top

Sommer 2018: Festival-Highlights auf den Britischen Inseln

Photo by Billy Hicks (Author), CC BY-SA 3.0 (Licence)

Die Festival-Saison kommt langsam ins Rollen, lange Sommernächte locken die Musikfans nach draußen. Wie jedes Jahr haben vor allem die Britischen Inseln ganz viele spannende Acts unter freiem Himmel zu bieten, eine Anreise lohnt sich auch bei typisch englischem Regenwetter. Schließlich ist die Stimmung auch im Nassen kaum zu überbieten!

Das Bestival gehört mal wieder zu den Highlights der Saison, es vereint Zirkus, Kunst, Comedy und Theater mit berauschender Musik und einer bezaubernd historischen Kulisse. Das Festival wird vom 2. bis 5. August die historische Burg Lulworth mit neuem Leben erfüllen, exzentrische Kostüme und surreale Erlebnisse sind wie immer an der Tagesordnung. Das diesjährige Motto lautet schlicht und einfach: Meer. Die Region Lulworth befindet sich im Südwesten von England in der Grafschaft Dorset, direkt am Ärmelkanal. Sonne, Strand und Wellengang werden also für alle Interessierten mitgeliefert!

Das BoomTown Fair schließt sich vom 9. bis 12. August an dieses schrille Event an, auch hier herrscht eine maximal kreative Atmosphäre. Die Musikmischung reicht von Folk und Reggae über House, Electro und Jungle bis Drum & Bass und Ska. Vier lange Tage und Nächte tobt der Bär in der Nähe des 40.000 Einwohner-Städtchens Winchester, in herrlich ländlicher Umgebung. Auf dem Festival-Gelände entstehen eigene Stadtviertel mit unterschiedlichem Flair und individueller musikalischer Note. Wer nebenbei auch auf ganz viel Natur steht, besucht den malerischen South-Downs-Nationalpark, der sich gleich nebenan befindet.

Für ganz eilige Feierwütige: Das Bulmers Forbidden Fruit Festival findet bereits vom 2. bis 4. Juni in Irland statt – es zieht sowohl Einheimische als auch Touristen an. Auch wenn ein Drei-Tages-Ticket immerhin mit 169 Euro zu Buche schlägt und damit alles andere als günstig ist, wird sich die Investition gewiss lohnen. Acts wie Bonobo, Vince Staples und Richie Hawtin werden dem Publikum auch dieses Jahr wieder kräftig einheizen! Das benachbarte Dublin ist immer einen Besuch wert: Eine Pub-Tour durch den Stadtteil »Temple Bar«, ein Besuch im Guiness Storehouse und eine Besichtigung des Dublin Castle sollte fest mit eurem Urlaubsprogramm verschmolzen sein. Von deutschen Flughäfen aus gibt es billige Flüge direkt in die irische Hauptstadt, das erleichtert euch die Anreise.

Photo by Svein-Magne Tunli – tunliweb.no (Author), CC BY-SA 4.0 (Licence)

Das Creamfields gehört ebenfalls zu den legendären Events der Musikszene, es hat sich im kleinen Örtchen Daresbury im Nordwesten Englands angesiedelt. Dieses Jahr erklingt der Startschuss am 23. August – und drei Tage später ist schon wieder alles vorbei. Das Line-up beinhaltet echte EDM-Prominenz aus allen Sparten wie Trance, Grime, House und vielen anderen mehr. 70.000 Besucher werden erwartet, wildes Remmidemmi ist also vorprogrammiert! Wer sich zwischendurch ein wenig Ruhe gönnen möchte, schaut sich das berühmte Alice-im-Wunderland-Glasfenster in Daresbury an: eine märchenhafte Rarität!

Auch das Latitude steht in den Startlöchern, vom 12. bis 15. Juli ist es endlich so weit! Im Henham Park in der südostenglischen Stadt Southwold werden sich auch diesmal wieder einige ganz große Namen der weltweiten Musikszenen einstellen, aber auch Comedy-Stars, Autoren und andere Künstler fühlen sich herzlich willkommen. Dieses Jahr haben sich Solange, alt-J und The Killers als offizielle Headliner angesagt. Für ein bisschen Entspannung zwischendurch sorgt ein Ausflug an den weitläufigen Hafen – und vielleicht eine kleine Tour mit dem Ausflugsschiff. Auch der Southwolder Strand mit seinen farbenfrohen Strandhäuschen soll laut Gerüchten einen Besuch wert sein.

Ganz viel Geschichte bringt das wiederbelebte Isle of Wight Festival mit, dessen Wurzeln bis in das berühmte Jahr 1968 zurückreichen. Das 1970er-Event gilt noch heute als »Europas Woodstock«, und ein bisschen von diesem spannenden Flair hat sich bis heute erhalten. Vom 21. bis 24. Juni 2018 dreht sich in der Hauptstadt Newport alles um Pop, Rock, Indie, Elecronic und Hip Hop. 50.000 Fans tanzen im Takt der Musik; der Seaclose Park dient seit Ewigkeiten als Schauplatz für dieses Event. Zwischendurch lohnt es sich, die viktorianischen und gregorianischen Bauten in der Altstadt zu inspizieren und in den schattigen Kolonnaden der Gildenhalle zu wandeln.

Auch die britische Hauptstadt London bleibt vom allgemeinen Musikfieber nicht unberührt! Das Wireless Festival zieht seit 2005 jedes Jahr Tausende von Fans an, die just vergangenen Veranstaltungen brachten es auf etwa 60.000 Menschen. Das diesjährige Event ist vom 6. bis 8. Juli geplant und bietet die Chance, nicht nur fantastische Music-Acts aus nächster Nähe zu erleben, sondern auch zwischendurch mit dem Karussell zu fahren oder in einer der Chillout-Zonen zu relaxen. Und dass die lebendige Metropole London immer einen Besuch wert ist, brauchen wir an dieser Stelle wirklich nicht extra zu erwähnen!

Photo by unbekannt (Author), CC BY-NC-SA 2.5 (Licence)

Fette Sounds und frische Luft – dieser Mix geht immer! Schaut einmal nach, ob für das eine oder andere Festival noch Karten zu ergattern sind. Falls nicht, müsst ihr im nächsten Jahr einfach etwas früher zur Stelle sein, um in den Genuss dieser faszinierenden Events zu kommen.

More in Hot & New

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen