Connect
To Top

SONICONOCLASM – Video Premiere + Album Release

“Broken Motor” ist der erste Track im Rahmen der Veröffentlichung des Debüt Albums von SONICONOCLASM. Das Album erschien am 24.2.2017 als digitale Release, auf alle gängigen Musikplattformen.

SONICONOCLASM verfolgen auf dem Album konsequent einen Pfad, der sich stilistisch in ihrer Arbeit als Musikproduzenten und Videokünstler bereits angedeutet hat: entrückte Loops und Versatzstücke aus Recordings-Session, Field Recordings, cineastische Klangcollagen mit Einflüssen aus Jazz und Trip Hop, Lo-Fi-Soundfragmente, Cut Up Lyrics und Hooklines verschmelzen zu einer düsteren, geglitchten Version eines epischen Hit-Albums.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjIwIiBoZWlnaHQ9IjM0OSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC93ZlhxVGl2dFBXYz9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

SONICONOCLASM://
VIDEO “BROKEN MOTOR” — FOLLOW IN LINE ‘TILL YOU DROP LIKE A BASSDRUM

Das Musikvideo zum Track “Broken Motor” des Berliner Projekts SONICONOCLASM wurde in zwei Nächten in den Straßen Berlins gedreht. Der experimentelle Hip Hop Track ist ein Statement gegen die Gleichschaltung und den Verlust von Individualität und Vielfalt.

Im Video performen mehr als 25 verschiedene Menschen spontan den Song in einer „Extrem-Close Up-Einstellung: ein Querschnitt durch das Berliner Nachtleben jenseits von Hype und Hipster.

Im Chorus löst sich diese spannende Individualität der Person fast vollständig auf. In Anlehnung an das sogenannte “Eigenface” – Verfahren zur Gesichtserkennung, werden alle Portraits visuell interpoliert – es entsteht ein androgynes, hybrides Big-Data-Gesicht.
Die Arbeit ist das erste Musikvideo des Medien- und Kunstprojektes SONICONOCLASM von Sebastian Purfürst und Markus F.C.Buhl.

SONICONOCLASM WEB:
http://www.soniconoclasm.net
http://www.facebook.com/soniconoclasm
http://www.soundcloud.com/soniconoclasm

More in Hot & New