Connect
To Top

Traumjob gesucht – In der Musikbranche durchstarten

Sie lieben die Musik. Nicht nur im Alltag, beim Sporttreiben, auf dem Weg in die Schule oder beim Duschen begleiten Sie die Hits des Tages? Vielmehr übern Sie auch einige Hobbys aus, die mit der Musikbranche zu tun haben? Wenn Sie sich einen Beruf wünschen, der Ihre Interessen voll und ganz mit Leben ausfüllt, sollten Sie einen Beruf in der Musikbranche erlernen. Dabei bieten sich die unterschiedlichsten Berufe an, die je nach Interessensfeld besser oder weniger zu Ihnen passen. Um einige Ideen und Einblicke zu erhalten, welche Jobs es in der Musikbranche zu erlernen gibt, haben wie die beliebtesten Berufe ausfindig gemacht.

Audio-Designer/in: Jingles und Spielmusik entwickeln

Der Beruf des Audio-Designers ist vielseitig. Somit erhalten Sie zahlreiche verschiedene Einblicke in die Welt der Musik. Ein Auto-Designer oder eine Audio-Designerin entwirft Musik für Filme, Werbung oder auch Computerspiele. Dabei arbeiten Sie hauptsächlich am Computer. Sie komponieren die besten musikalischen Untermalungen beispielsweise für Glücksspiele im Onlinecasino. Wie sich Musik im Online Casino anhört, können Sie unter https://www.best-online-casino.io/ herausfinden. Die vielfältige Spieleauswahl macht es leicht, ein Gehör für die Jingles zu bekommen. Kaum ein Casinospiel kann ohne die atemberaubende, rasante sowie belebende Musik leben. denn der Spielende sucht nach einem umfassenden Erlebnis, das nicht nur den Sehsinn, sondern auch den Hörsinn anspricht. Untermalen Sie die sich drehenden Walzen mit nervenaufreibenden Tönen, um dem Spiel noch mehr Abenteuer und Action zu verleihen.
Zu beachten ist, dass Sie mindestens einen Realschulabschluss mitbringen sollten und sich mit Musiksoftware grundlegend auskennen sollten. In manchen Fällen ist es sogar notwendig, eine bereits abgeschlossene Ausbildung in einem ähnlichen Beruf vorweisen zu können.

Lehrer/in für Musik werden

Wer Musiklehrer/in werden möchte, sollte zwei Eigenschaften mitbringen. Neben dem Spaß am Musizieren gilt es, dass Sie ein Händchen für die Kommunikation mit Menschen haben. Schließlich ist es Ihre Aufgabe, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen beizubringen, selbst Musik zu machen. Das kann beim Spielen eines Instruments oder durch Erlernen von Computersoftware sein.

Möchten Sie diesen Beruf hauptberuflich ausüben, ist es empfehlenswert ein Studium zu absolvieren. dazu benötigten Sie das Abitur. Sie können dann ein Lehramtstudium mit Schwerpunkt auf der Musik beginnen. Dabei haben Sie im späteren Verlauf des Studiums die Möglichkeit, sich auf eine Schulform zu spezialisieren. Wer den Beruf nebenberuflich ausüben möchte, kann Privatstunden im Sielen eines Instruments anbieten.

Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Was wäre eine Veranstaltung ohne Musik? Die beste Möglichkeit zur Unterhaltung kommt jedoch nicht von alleine auf eine Veranstaltung, sondern muss von Experten ersteinmal dorthin gebracht werden. Als Fachkraft für Veranstaltungstechnik haben Sie die Aufgabe, die Brandschutzbestimmungen zu überprüfen sowie weitere relevante Sicherheitsprüfungen durchzuführen. Zudem bereiten Sie alles vor, um die Veranstaltung mit Musik zu bereichern. Von der Einrichtung des Computers sowie der Konfiguration der Benutzeroberfläche bis hin zum Aufstellen von passenden Scheinwerfern, kümmern Sie sich um alles, was das Feier-Herz begehrt.
Dabei ist es hilfreich, wenn Sie gewisse Fähigkeiten sowie Eigenschaften bereits vor der Ausbildung mitbringen. So sollten Sie technisches Verständnis aufweisen. dieses wird immer wieder benötigt, um neue Anlagen in Betrieb zu nehmen oder Arbeiten am Computer durchzuführen. Ebenso ist die Teamfähigkeit sowie die Genauigkeit beim Arbeiten gefragt. Denn von Ihren Arbeiten hängt der Erfolg einer Veranstaltung ab.

More in Games