Connect
To Top

Xul Zolar mit neuer Single ‚Soft Drones‘

Xul Zolar aus Köln veröffentlichen ihre neue Single „Soft Drones“. Das Debüt-Album „Fear Talk“ wird am 19. Januar 2018 via Asmara Records erscheinen.

Xul Zolar wurden 2011 von Sänger Ronald Röttel und Gitarrist Marin Geier gegründet, nachdem diese sich im Kölner “Club Scheisse” getroffen und dort festgestellt hatten, dass es sie nicht nur beide gerade aus ihren eher trostlosen Heimatkäffern im Bergischen Land in die Domstadt verschlagen hatte, sondern sie auch noch die gleiche Musik mochten. Schon nach kurzer Zeit spricht sich unter den Connaisseuren und Trüffelschweinen in der deutschen Musiklandschaft rum, dass sich hier was zusammenbraut, und die noch junge Band mausert sich schnell zum Geheimtipp.

Nach der Veröffentlichung einer Reihe sich rasch ausverkaufenden 7” in Eigenregie, erscheint 2013 die erste offizielle Single „Hex“ auf dem von der Band gemeinsam mit ihrem Management neu gegründeten Label Asmara Records und löst sogleich eine kleine Woge der Begeisterung unter Kritikern und Festivalveranstaltern an, was in Auftritten bei Festivals wie dem Dockville, c/o Pop, Immergut oder Incubate sowie Supportshows für Bands wie Battles, Future Islands, Balthazar, SOHN oder Rangleklods resultiert.

2015 sollte für die Band ihr bislang ereignisreichstes Jahr werden: neben Touren im In- und Ausland (u.a. Italien, Frankreich und Schweiz) veröffentlicht die Band im Herbst ihre Debüt-EP „Tides“, ein eindrucksvolles Zeugnis ihrer Fähigkeit, ihre breitgefächerten Einflüsse zu einer aufregenden und einnehmenden Klangwelt zu synthetisieren.

Nun, zwei Jahre nach ihrer ersten EP, erscheint nun endlich Xul Zolars Debütalbum „Fear Talk“. Neben Wechseln in der Bandbesetzung (Gründungsschlagzeuger Tim Gorinski verließ 2014 die Band und wurde durch Dennis Hoffmann ersetzt) und anderweitigen Einbindungen der Mitglieder erklärt die Band die lange Wartezeit damit, dass sie auf ihrem ersten Album nicht einfach eine Sammlung bis dato entstandener Songs veröffentlichen wollte, sondern stattdessen ein homogenes Ganzes, welches die über die Jahre gereifte ästhetische Vision der Band adäquat widerspiegelt.

Um diese Vision in die Realität umzusetzen hat sich die Band mit dem Kölner Produzenten Marvin Horsch (Woman, Keshavara) zusammengetan, um alle Tracks des Albums innerhalb einiger weniger Monate zu schreiben und aufzunehmen. Die fertigen Tracks wurden alsdann von zwei weiteren Mitgliedern der pulsierenden Kölner Musikszene, Marius Bubat (Coma) und Jan-Philipp Janzen (Von Spar, Cologne Tape), gemixt und beweisen einmal mehr, was diese Stadt derzeit musikalisch zu bieten hat.

Da die Band während des Aufnahmeprozesses feststellen musste, dass man mehr aufgenommen hatte als man live zu spielen im Stande war, wird sie Anfang diesen Jahres von Dennis Enyan zum Quartett erweitert, damit sie „Fear Talk“ auch live in seiner vollen Herrlichkeit vorstellen können.

Xul Zolar Live: WOMAN Support Tour

24.11 – Köln, Artheater // Event Page
01.12 – Essen, Hotel Shanghai // Event Page
05.12 – Hamburg, Uebel und Gefährlich // Event Page
06.12 – Berlin, Kantine am Berghain // Event Page
07.12 – Leipzig, Kulturzentrum So&So // Event Page
08.12 – Stuttgart, Keller Klub
09.12 – Frankfurt, Lotte Lindenberg // Event Page

Links:

https://www.facebook.com/xulzolar/

https://www.instagram.com/xulzolar/

More in Hot & New

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen