Connect
To Top

carolesdaughter veröffentlicht ihre brandneue Single-Hymne „My Mother Wants Me Dead“

Das renommierte Paper Magazine nannte sie ein „leuchtendes Idol für alle Außenseiter und Alternative Kids“ – nun meldet sich Rock-Shootingstar und Multiinstrumentalistin carolesdaughter mit ihrer brandneuen Killer-Single „My Mother Wants Me Dead“ zurück! Kurz und knapp gehalten, weckt der Track so richtig die Lebensgeister des Publikums.

Unter ihrem Bühnennamen carolesdaughter kombiniert die 18-jährige Thea Taylor Alternative Pop-Hymnen mit einer Lo-Fi-Ästhetik, Bedroom-Elementen und schmutzigem Goth-Glam.

„Auf `My Mother Wants Me Dead` beschäftige ich mich auf eine leichte, unbeschwerte Weise mit Paranoia und drogeninduzierten Psychosen. Der Titel und das Hook könnten im Grunde nicht weiter Weg von der Realität sein. Doch das zeigt nur, wie schräg die eigene Wahrnehmung sein kann“, so die Musikerin.

https://carolesdaughter.lnk.to/deMyMotherWantsMeDead

Mit ihrem Song „Violence“ konnte carolesdaughter im vergangenen Jahr erste Erfolge feiern. Einem Track, der von einem düsteren Beat, synthetischen 808-Sounds und einer kratzenden Akustikgitarre geprägt wird. Noch vor seinem offiziellen Release konnte das Stück in kürzester Zeit über zwei Millionen SoundCloud-Streams generieren und verzeichnet mittlerweile mehr als 300 Millionen kombinierte Gesamt-Streams auf allen Plattformen.

carolesdaughters kürzlich veröffentlichter Track „please put me in a medically induced coma“ wurde von sämtlichen Alternative-Playlists und Keymedien gefeiert, darunter Spotifys „New Punk Track“, fuzzy, Apple Musics „New In Alternative“ und Amazons „Breakthrough Alternative“. Consequence Of Sound nahm den Song in seine „Best-of-the-week“-Liste auf und feierte carolesdaughters „offen-bekennenden Texte und ihre einzigartige Goth-Ästhetik“ als „unwiderstehlicher neuer Star innerhalb der Alternative Music.“

Als eines von insgesamt zehn Kindern in einer strengen Mormonenfamilie wurde carolesdaughter schon früh zur Außenseiterin. Nachdem sie irgendwo das tätowierte Bandlogo von Black Flag entdeckte, tauchte sie in die Welt des Punk, Hardcore und Goth ein. Nach diversen Schulwechseln, Drogenmissbrauch und ihrem unaufhaltsamen Fall immer tiefer ins Kaninchenloch führten sie verschiedene Wege zum Drogenentzug; ihr letzter verbunden mit dem Versprechen, weiter Musik zu machen. Nachdem sie mittlerweile in Eigenregie Millionen von Streams generieren konnte und kürzlich einen Vertrag mit Arista Records unterzeichnete, versteht carolesdaughter ihre Musik als Auffangbecken für „Außenseiter und Alternative Kids“, die sie in glühende Fans verwandelt.

Momentan befindet sich carolesdaughter auf gemeinsamer US-Tour mit Machine Gun Kelly.

Links:

https://www.facebook.com/carolesdaught3r/

https://www.instagram.com/carolesdaught3r/

https://www.tiktok.com/@carolesdaughter?

https://www.youtube.com/channel/UCQHYJFJalQ8t0b0xqszUvHQ

 

More in Hot & New