Connect with us

John Legend geht nach Vegas

Musikbizz

John Legend geht nach Vegas

Elton John, Katy Perry und Adele machten es vor. Nun steht auch R&B-Sänger John Legend mit einer eigenen Dauershow in Las Vegas auf der Bühne. Seit dem 22. April tritt der 42-Jährige im Planet Hollywood Resort & Casino wöchentlich auf und gibt die größten Hits aus seinen sieben Studioalben zum Besten. Nebenbei erfahren die Zuschauer einige Geheimnisse über den Beginn seiner Karriere. 

Die „Love in Vegas“ Show 

Ganze zwei Stunden lang begeistert Legend bei seiner Show mit dem Titel „Love in Vegas“ die Zuschauer. Dabei singt er unter anderem Hits wie „Used to Love U“, „Heaven“, „Get Lifted“ und „Penthouse Floor“. Zwischen den Tracks verrät er den Fans einige Details aus den frühen Tagen seiner Karriere: Wie er auf Empfehlung von Kanye West als Background-Sänger für Jay-Zs Song  „Encore“ engagiert wurde, dass der Hintergrundgesang zu „You Don’t Know My Name“ von Alicia Keys ebenfalls von ihm stammt – und auch, wie er als Fünfjähriger seine Großmutter anbettelte, im Kirchenchor mitsingen zu dürfen. Kurz vor Schluss ertönt im Casino dann der absolute Fan-Favorit, „All of Me“, den Legend seiner Frau Chrissy Teigen widmet. Der Song sei nur einer von vielen, die sie inspiriert habe – und vermutlich der beste. 

Star-Zugkraft soll Casinogeschäft beleben 

Die Casinos in Las Vegas sind derzeit mehr denn je auf die Zugkraft von Stars wie John Legend angewiesen, um Besucher anzulocken. Denn wie überall auf der Welt leiden auch die landbasierten Casinos in „Sin City“ unter dem Druck der Online-Konkurrenz. Anbieter wie das  Rant Casino haben nicht nur eine weitaus größere Spielauswahl, die durch eine hohe Anzahl an Slots sowie ein vielfältiges Live-Casino-Angebot zustande kommt. Sie können es sich aufgrund geringerer Kosten auch Leisten, Neukunden einen Willkommensbonus von bis zu 1.000 € zu bieten. Selbst eine Institution wie das Planet Hollywood Resort muss sich also einiges einfallen lassen, um sein Publikum zu behalten. Shows wie die von Legend sind daher nicht nur eine wichtige Etappe in der Karriere eines Künstlers. Sie sind auch essenziell für das Überleben der Casinoindustrie in turbulenten Zeiten. Dass die Strategie aufgeht, zeigen die jüngsten Zahlen aus Vegas. 

Das sind Legends andere Projekte 

Neben seiner Show in Las Vegas widmet sich Legend aktuell auch anderen Projekten. So startete er Anfang des Jahres eine neue NFT-Plattform namens „OurSong“, die es Musikern ermöglichen soll, exklusive Covers und Audio-Clips in Geld zu verwandeln. Außerdem hat er gerade sein achtes Studio-Album veröffentlicht. „Legend“ erschien am 9. September und ist die erste Platte, die in Zusammenarbeit mit Legends aktueller Plattenfirma Republic Records entstand. Das Werk erhielt vorwiegend positive Kritiken und erreichte Platz 59 der US Billboard-Charts. Unter anderem arbeitete Legend für das Album mit den Künstlern Jazmine Sullivan, Ty Dollar Sign und Rick Ross zusammen. Privat scheint es für den Sänger ebenfalls gut zu laufen: Im August gab seine Ehefrau Chrissy Teigen auf Instagram bekannt, dass die beiden ihr viertes Kind erwarten. Größere Tourpläne hat Legend hingegen vorerst nicht. Möglicherweise möchte er sich in den nächsten Monaten auf seine Familie konzentrieren. Europäische Fans des Sängers können sich aber auf zwei Auftritte im April 2023 in der Royal Albert Hall in London freuen. 

Soundjungle – euer Musikportal und Song-Scout. Tag für Tag präsentieren wir euch die aktuellsten News und die heißesten Trends aus der großen World of Music. Egal ob Pop, EDM, Rap, Rock oder andere Musikrichtungen, wir finden uns für euch im "Jungle der Sounds" zurecht . Neben musikalischen Themen recherchieren und veröffentlichen wir gelegentlich auch Beiträge aus den Sparten Entertainment, Technik und Reisen.

More in Musikbizz

Advertisement

Trending

Advertisement
To Top