Connect
To Top

Phil The Beat veröffentlicht „Don’t Say Goodbye“

Fast alle von uns kennen es – dieses konfuse Gefühl am Ende einer Beziehung: Eine Mischung aus Trauer, Sehnsucht nach dem, was früher einmal war, der Angst vorm Alleinsein und der Einsicht, dass es vermutlich das Beste ist, getrennte Wege zu gehen. Kurz gesagt: Gefühlschaos hoch zehn.

Auch Phil The Beat ist all das nicht fremd, und in seinem neuen Track „Don’t Say Goodbye“ nimmt er sich dieses Themas an. „Der Song handelt von zwei Menschen, die sich verloren haben und nun ihrer Liebe hinterhertrauern. Er erzählt davon, wie sie einander vermissen und sich die Liebe von damals zurückwünschen“, verrät der deutsche Producer, auf dessen Fähigkeiten schon erfolgreiche Namen wie Capital Bra, Lea und Mark Forster vertrauten.

https://philthebeat.lnk.to/DontSayGoodbyeAY

Auch wenn die eher traurigen Lyrics es vermuten lassen, eine klassische Ballade ist „Don‘t Say Goodbye“ nicht geworden – ganz im Gegenteil. Bedrückende Emotionen in dynamische Dance Music zu verpacken, fand Phil The Beat seit jeher reizvoll: „Ich hatte schon immer das Gefühl, mich in einer emotional eher düsteren, traurigen Welt wohlzufühlen. Das mit tanzbaren Beats zu unterlegen, finde ich sehr spannend und war der Ansatz und die Idee bei dieser Produktion“.

Nach seinen erfolgreichen Reworks der beiden Popklassiker „Heart To Heart“ (Blümchen) und “Anytime” (Nena) ist „Don’t Say Goodbye“ die erste musikalische Eigenkreation des Produzenten, für den seine ersten beiden Veröffentlichungen eine Art Herantasten waren: „Für mich war es ganz gut, mit Covers anzufangen, um ein Gefühl für die elektronische Pop-Musikwelt zu bekommen“, erzählt er.

Dass er für seine erste Eigenkreation eine besonders emotionale Thematik gewählt hat, unterstreicht eindrucksvoll: Phil fühlt nicht nur in seinem Künstlernamen den Beat, sondern er hat etwas zu sagen. Sein Sprachrohr in „Don’t Say Goodbye“ ist der norwegische Songwriter und Sänger Lovespeake, der bereits mit Mega-Acts wie David Guetta und Ava Max gearbeitet hat. „Wir hatten einige Sessions und das war direkt der erste Song, der entstanden ist“, berichtet Phil von der guten Chemie im Studio.

„Don‘t Say Goodbye“ ist der perfekte Sommer-Trennungssong, denn statt bei 30 Grad und Sonnenschein in der Bude zu hocken und dem/der Ex nachzuweinen, tanzen wir unsere Trauer zum neuen Hit von Phil The Beat einfach weg und lassen den Glückshormonen wieder freien Lauf.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O3AmZ3Q7Jmx0O2lmcmFtZSBsb2FkaW5nPSZxdW90O2xhenkmcXVvdDsgdGl0bGU9JnF1b3Q7WW91VHViZSB2aWRlbyBwbGF5ZXImcXVvdDsgc3JjPSZxdW90O2h0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL2FJYXhtTDFDQ3JzJnF1b3Q7IHdpZHRoPSZxdW90OzcwMCZxdW90OyBoZWlnaHQ9JnF1b3Q7NDE1JnF1b3Q7IGZyYW1lYm9yZGVyPSZxdW90OzAmcXVvdDsgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSZxdW90O2FsbG93ZnVsbHNjcmVlbiZxdW90OyZndDsmbHQ7c3BhbiBkYXRhLW1jZS10eXBlPSZxdW90O2Jvb2ttYXJrJnF1b3Q7IHN0eWxlPSZxdW90O2Rpc3BsYXk6IGlubGluZS1ibG9jazsgd2lkdGg6IDBweDsgb3ZlcmZsb3c6IGhpZGRlbjsgbGluZS1oZWlnaHQ6IDA7JnF1b3Q7IGNsYXNzPSZxdW90O21jZV9TRUxSRVNfc3RhcnQmcXVvdDsmZ3Q777u/Jmx0Oy9zcGFuJmd0OyZsdDsvaWZyYW1lJmd0OyZsdDsvcCZndDs=

Links:

https://www.instagram.com/phil_thebeat/

https://www.tiktok.com/@philthebeat?

More in Hot & New