Connect
To Top

Bryan Adams meldet sich mit neuem Album “GET UP” am 16. Oktober zurück

Seit 30 Jahren begeistert er die Fans weltweit und hat dies im vergangenen Jahr mit einer Live-Tournee gemeinsam mit seinen Fans gefeiert. Auch 2015 geht es weiter: Bryan Adams meldet sich mit neuen Songs zurück! Am 16. Oktober veröffentlicht Bryan Adams sein brandneues Studioalbum „Get Up“. Das neue Album entstand gemeinsam mit Jeff Lynne (The Beatles, Tom Petty, Paul McCartney) und Bryans langjährigen Songwriting-Partner Jim Vallance.

Das 13 Tracks umfassende Werk – neun neue Songs und vier Akustik-Versionen – präsentiert eine Vielfalt von Rocksongs des Sängers, Songwriters und Musikers. Neben den kraftvollen, schnelleren Tracks wie „Brand New Day“, „You Belong To Me“ und „Thunderbolt“ gibt es von Bryan Adams mit „Don’t Even Try“ und „We Did It All“ auch ruhigere Songs zu hören. Die zusätzlichen Akustik-Versionen sind zweifellos ein Highlight für alle Fans des kanadischen Stars.

bryan-adams-get-up

„Es entstand alles eigentlich sehr organisch, Song für Song. Immer wenn Jeff Zeit hatte, haben wir an den neuen Songs gearbeitet. Es war toll, denn so hatte ich immer genug Zeit, gemeinsam mit Jim Vallance an den Songs zu schreiben. Wir haben uns aus Kanada, Europa und L.A. via Internet die Demos und Teile der Songs geschickt, bis alles passte.“ erzählt Adams über die Entstehung von „Get Up“. Dann fügt er hinzu: „Dieses Album hat eine gewisse Unbedarftheit und Leichtigkeit. Es ist das Album geworden, das ich gerne schon vor 25 Jahren gemacht hätte.“

„Get Up“ kann ab sofort vorbestellt werden und erscheint am 16. Oktober. Bei Vorbestellung ist der Track „You Belong To Me“ direkt als Download erhältlich.

Das Video zu “You Belong To Me” gibt es hier zu sehen


Bryan Adams, Biografie 2015

Bryan Adams zählt ohne Frage zu den größten und erfolgreichsten Musikern unserer Zeit: DerGrammy-Gewinner hat im Verlauf seiner inzwischen rund vier Jahrzehnte umspannenden Karriere weltweit mehr als 65 Millionen Alben verkauft und 21 Top-10-Hits gelandet, darunter Meilensteine wie“Summer of ’69”, “It’s Only Love” (mit Tina Turner), “(Everything I Do) I Do It For You” und “All For Love” (mit Rod Stewart & Sting), mit denen er in sage und schreibe vierzig Ländern die Spitze der Charts eroberte. Bereits drei Mal wurde Adams für einen Oscar und fünf Mal bei den Golden Globes nominiert. In Empfang nehmen konnte er bis dato unter anderem 18 Juno Awards, einen American Music Award sowie fünf ASCAP Film & Television Music Awards in der Kategorie “Most Performed Song from a Motion Picture”.

Ihm wurde der “Order of Canada” und der “Order of British Columbia” verliehen, und bei den kanadischen Juno Awards wurde er sowohl als “Künstler des Jahrzehnts” ausgezeichnet und in dieJuno Hall of Fame aufgenommen. Seinen eigenen Stern hat er sowohl am kanadischen Walkway of Fame als auch am Hollywood Walk of Fame; zudem ziert sein Handabdruck den Wembley Square of Fame, seit er dort seinen 25. Auftritt absolviert hat.

Bryan-Adams-2014---CMS-Sour

Etliche seiner Konzerte standen im Zeichen sozialer Projekte, so trat Bryan Adams unter anderem bereits für die Stiftung von Prince Charles auf (“His Royal Highness the Prince of Wales Prince’s Trust“) wie auch bei Live AidLive 8, dem “Concert for Freedom for Nelson Mandela”, fürGreenpeace, Amnesty International, Net Aid, die kanadische Avalanche Foundation und Breast Cancer, um nur eine Auswahl zu nennen. Mit seiner eigenen gleichnamigen Stiftung hat er sich für den Bau von Schulen engagiert und Organisationen unterstützt, die weltweit gegen Armut kämpfen.

Auch als Fotograf ist Bryan Adams weltbekannt: Seine Arbeiten wurden von “Hear The World” im Rahmen der “Hear The World Ambassadors”-Ausstellungen gezeigt, wo Adams exklusive Porträts von Persönlichkeiten aus der Film-, Musik- und Modewelt präsentierte. Auch seine Ausstellung “Modern Muses” (2008) in der Londoner National Portrait Gallery wurde von den Kritikern gefeiert. Zu seinen Fotobänden, die zuletzt beim renommierten Steidl-Verlag erschienen sind, zählen unter anderem die Bücher “Exposed” (eine Sammlung seiner bisherigen Porträts und Modearbeiten) und “Wounded – The Legacy of War”, das beeindruckende Porträts junger britischer Soldaten vereint, die versehrt aus Kriegsregionen zurückkehrten oder bei Übungen verwundet wurden.

Nicht zuletzt dank seiner gefeierten Konzerte gilt Adams als einer der größten Rockmusiker unserer Zeit: Auch nach rund vier Dekaden spielt er immer noch mehr als 120 Shows pro Jahr.

Quelle & Bildrechte: Universal Music

 

More in Biografien