Connect
To Top

Champyons veröffentlichen Musikvideo zur Single „Maria-Luiza“

Das dreiköpfige Band- und Produzenten-Kollektiv Champyons veröffentlicht die neue Single „Maria-Luiza“. Der Song ist der nächste Eindruck aus dem am 16.03.2018 erscheinenden Debüt-Album „CHA CHA CHA“ der Wahlberliner.

Inspiriert von den großen Künstlerkollektiven der Pop-Art- und frühen Hip-Hop-Ära, kombiniert das Trio R’n’B, Rock und elektronische Elemente zu einer Collage aus Popkultur und musikalischen Einflüssen. Klassische Genregrenzen werden überwunden, samplegetriebene Beats treffen auf traditionelle Songstrukturen.

Dieses innovative Songwriting findet man auch beim lässigen Track „Maria-Luiza“ wieder. Kein Instrument ist das, was es auf das erste Hören zu sein scheint. Der Song ist eine Art Karikatur eines eher klassischen Rock-Arrangements, performed mit unkonventionellen Mitteln. „Viele der „Live“-Instrumente wie z.B.Gitarren und Beats sind gesampelt und moduliert. Man könnte sagen, dass gut die Hälfte der „Instrumente“ unsere Stimmen sind – natürlich maßlos gepitcht, verzerrt, gefiltert. Wir „bauen“ uns so gerne unsere eigenen Synthesizer. Selbst die Drums sind teilweise aus Stimmen zusammengesetzt. So hat das Ganze vielleicht einen Bandcharakter, hat aber mit Bandperformance in der Produktion nicht viel zu tun.“, so das Trio.

Begleitet wird „Maria-Luiza“ von einem kunstvollen Musikvideo, das sich, wie die Lyrics selbst, aus Gedanken- und Wortfetzen zusammenzusetzen scheint und die Thematik einer ersten Begegnung im analogen Look visualisiert.
„Als ich Maria-Luiza zum ersten Mal gehört habe, wusste ich direkt, dass ich unbedingt einen analogen Look für das Video haben wollte, also haben wir uns für eine Super 8 Kamera mit Kodak Vision Filmen entschieden.“, so Flx.

Das Trio Champyons, bestehend aus Kptn (Gesang / Keys), Flx (Bass / Gitarre) und Tweety (Schlagzeug), erlangte erstmals 2011 internationale Aufmerksamkeit durch das Projekt „Skrillex Presents: Free Treats“, zu dem sie gemeinsam mit EDMSchwergewicht ZEDD den Song „Changes“ beisteuerten. In den folgenden Jahren bahnten sich Champyons den Weg in die internationale Musikszene und bewegten sich zwischen Europa, New York City und London. Während man am Laptop an entfernten Orten, in Zügen und Flugzeugen produzierte, entwickelte sich ein Sound, bei welchem die Band ihre Rock-Wurzeln verließ und immer mehr in Richtung Sample-Cutting, Drum- Looping und experimentelles Songwriting tendierte.

Ein wichtiger Schritt in der kreativen Entwicklung stellte die 2014, komplett in Eigenregie veröffentlichte Single „Roaming in Paris“ dar, welche das klassiche Storytelling à la Leonhard Cohen mit modernen RnB-Elementen kombinierte.

Nachdem sie sich im Jahr darauf in der pulsierenden Musiklandschaft Berlins eingelebt hatten, unterschrieben sie einen Plattenvertrag mit dem Label Embassy of Music und begannen im Jahr 2016 damit, an ihrem ersten Longplayer zu arbeiten. Für den Entstehungsprozess entschieden sich Champyons völlig unabhängig zu sein und ihr Debüt alleine zu produzieren.

Zusammen mit dem renommierten Produzenten Axel Reinemer (Rihanna, Jason Derulo, Jazzanova) wurde der Album-Mix Mitte 2017 fertiggestellt. Zur gleichen Zeit traf sich das Trio mit dem hochkarätigen zeitgenössischen Künstler Michael Sailstorfer, der als visuelles Markenzeichen der Band ikonische Skulpturen einbringt.

Links:

https://www.facebook.com/champyons/
https://www.instagram.com/champyonsofficial/
https://twitter.com/_champyons
https://soundcloud.com/champyons/

More in Hot & New

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen