Connect
To Top

Lizzy Dean bringen ihre tolle Debut-Single Wie du tanzt heraus und verraten im Interview nun einiges über sich und ihre Musik

Lizzy Dean sind Lisa (Gesang) und Flo (Gitarre, Backing). Live werden sie von ihrer Backing-Band (Tobias (Drums),Florian (Keys) und Marian(Bass)) unterstützt. Die erste Single der 2013 gegründeten DeutschPop-Formation kam am 09.05.2015 heraus und ist seit dem 13.07.2015 auch online erhältlich. Lisa und Flo haben mir in einem Interview einige Fragen über sich und ihre Single Wie du tanzt beantwortet.

Was unterscheidet euch von anderen Bands? Was ist das Besondere an Lizzy Dean? Wie würdet ihr eure Musik selbst beschreiben?

Wir wollen durch viel Spaß auf der Bühne und in den Songs die Welt musikalisch bunter machen und das haben wir uns als Ziel gesetzt.
Wir wollen den spaßigen Pop in die deutsche Sprache bringen und unkompliziert sein. Die meisten deutschsprachigen Pop Bands haben verkopfte Texte und haben häufiger Balladen, was schön ist, doch wir wollen das anders machen.

Wie seid ihr zu eurem Namen gekommen? Welche Bedeutung hat er?

Lisa hat ein Foto im “Schneewitchen-Steel” gepostet. Unter diesem Bild hat ein Bekannter als Kommentar geschrieben: Du siehst aus wie Lizzy Dean. Und schon wurden wir getauft.

Bevor eure erste Single „Wie du tanzt“ überhaupt herausgekommen ist wurdet ihr schon im Radio gespielt. Wie hat es euer Song „Lebe dein Leben“ im Jahre 2014 geschafft u. a. auf deutschFM und WDR 2 gespielt zu werden? Wie lief da die Kontaktaufnahme zu diesen Sendern ab?

Da Flo vor unserem Projekt auch schon mit anderen Projekten musikalisch unterwegs war, hatten wir schon ein paar gute Kontakte, denen wir unser neues Projekt vorstellen konnten. Zum WDR 2 haben wir es über eine Bewerbung geschafft, in die Newcomer-Vorstellung rein zukommen.

Der Single-Release zu eurer ersten Single „Wie du tanzt“ war am 09.05.2015. Digital ist „Wie du tanzt“ seit dem 13.07.2015 erhältlich. Was ist der Grund für die etwas zeitlich auseinander liegenden Veröffentlichungstermine? Sind die Remixe nur digital erhältlich oder sind sie auch schon auf der CD enthalten?

Dass die Single verzögert online war, lag daran, dass wir noch zwei Remixe – der Single – online anbieten wollten. Da haben wir zwei gute Partner gefunden, die uns da unterstützt haben. Andreas Kolinsik hat mit seinem Kollegen für uns die Single mit Dance Remixen aufgefrischt. Die Remixe sind nur online erhältlich.

😉

Wer hat die Remixe zu „Wie du tanzt“ angefertigt? Wie lief die Produktion zu den Remixen ab?

Andreas Kolinski, der Dozent vom Flo ist, hat uns angeboten die Remixe fertig zu machen. Wir haben uns mit ihm im Studio getroffen und haben angefangen Ideen auszutauschen. Dann hat er mit seinem Kollegen Lukas Kux Entwürfe angefertigt und wir haben das “Go” gegeben.

Wie ist euer Video zur Single „Wie du tanzt“ entstanden? Wer hatte die Idee für die Handlung des Videos? Wie lief da die Zusammenarbeit mit der Produktionsfirma JoelThum- Media ab? Sind euch bei den Aufnahmen zum Video vielleicht auch größere Mißgeschicke passiert?

Joel und Flo kennen sich schon seit Schulzeiten und so war es für uns klar, dass wir mit Joel zusammen arbeiten. Er hat ein gutes Auge für Musikvideos und weiß wie er denen einen ganz bestimmten Look verpasst. Auch hier haben wir uns mit Joel getroffen und haben zusammen an der Story gefeilt. Wir waren uns einig, dass wir für diese Szenen professionelle Schauspieler brauchen, da wir es sehr authentisch rüberbringen wollten.
So kam es zur Zusammenarbeit mit Tobias Hagemann und Lea Sophie Knoff, die wir über das moderne Internet (Facebook) kontaktiert haben.
😀
Da für die Produktion nur ein Produktionstag angesetzt war, hatten wir natürlich ziemlichen Zeitdruck und mussten dabei Alle gut bei Laune halten. Auch mit dem Licht gab es ein Problem bei den Räumlichkeiten. Aber durch die gute Arbeit des Teams Joel Thum Media, haben wir das alles Gott sei Dank mit viel Arbeit und Mühe geschafft. Und wir sind mit dem Ergebnis sehr glücklich.
😉

Ihr spielt bei eurer Konzerten zahlreiche Songs. Bisher hatte ich noch nicht das Vergnügen euch live on Stage erleben zu können, hoffe aber, dass es bald der Fall sein wird. Auf youtube kann man auf einigen Live-Videos recht tolle Songs von euch bewundern. Mit welchen Themen beschäftigt ihr euch in euren Liedern? Habt ihr eventuell momentan auch schon die Produktion eines Albums auf dem Schirm? Welche Pläne habt ihr diesbezüglich? Schwebt euch vielleicht auch schon ein Release-Termin oder ähnliches im Hinterkopf?

Danke für das Kompliment.
Also wir beschäftigen uns in den Songs meistens mit Situationen des Lebens, mit Lebensfreude und Glück, aber auch eventuell mal Pech, welches man im Leben durchaus auch haben kann. Dennoch wollen wir mit unseren Songs motivieren und ein erleichterndes Gefühl vermitteln. Wir haben noch super viel vor und das ist auch gut so. Eine Album Produktion ist auch geplant und wir werden mal schauen, was das Jahr 2016 so mit sich bringt. Lasst euch überraschen.

Ihr schreibt eure Texte selbst. Da frage ich einfach mal, wie bei euch der Songwriting-Prozeß abläuft. Schreibt ihr beide die Songs zusammen? Inwieweit arbeitet ihr bei den Texten zusammen? Gibt es bestimmte Situationen, in denen ihr die Songtexte verfasst?

Der Flo bringt meistens die Songideen mit in den Proberaum. Sogar schon teilweise fertige Demo Produktionen, die er zu Hause bei sich produziert. Dann setzen wir uns meistens zusammen und schreiben gemeinsam den Text. Dabei ist uns wichtig, dass wir uns beide mit dem Thema wohl fühlen und das richtige von unserer Seite aus dem Zuhörer vermittelt wird.

Werdet ihr weiterhin auf deutsch singen oder habt ihr auch vor Songs auf englisch herauszubringen? Was bedeutet es für euch vom Sprachgefühl her Lieder auf deutsch zu singen?

Wir werden immer auf deutsch singen, denn wir sind der Meinung das deutsch eine schöne Musiksprache ist und wir somit unseren Fans direkter sagen können, was wir mit unseren Songs sagen wollen.

Bei euren Live-Auftritten werdet ihr von eurer Backing-Band mit Marian am Bass, Tobias an den Drums und Flo am Keyboard unterstütz. Inwieweit sind eure drei weiteren Live-Bandmitglieder in die Songproduktion mit eingebunden? Wie kommuniziert ihr untereinander auf der Bühne?

Wir sind untereinander eine eigene Musiker-Familie und binden die Jungs auch in unser Musikerleben komplett mit ein. Die helfen uns wo sie können und da sind wir richtig Stolz drauf. Denn so eine Unterstützung kann man nicht von jedem erwarten. Auch unser Tontechniker, den nie jemand sieht, ist ein Teil unserer Musikerfamilie. 😉


Was hat für euch persönlich der Gewinn beim Bandcontest 2014 im Kreis Mettmann bedeutet? Inwieweit hat euch das musikalisch weitergebracht? Wie habt selbst den Moment erlebt als ihr als Sieger feststandet?

Es war natürlich ne Riesenüberraschung und sind immer noch dankbar dafür. Wir haben da einfach nicht damit gerechnet und waren MEGA Stolz, dass wir in der kurzen Zeit soviel geschafft haben. Es war eigentlich sogar ne Bestätigung für uns, dass dieser Weg den wir gehen, der richtige ist. Das war im Prinzip unser Startbudget für unsere Single und von daher würden wir sagen, hat uns dieser Gewinn viel gebracht.


Ihr habt auch beim von der Band KopfEcho organisierten Festival Ihr Fest 2014 teilgenommen, das den Slogan „Laut gegen Sexismus“ getragen hat. Wie ist es da zu eurer Teilnahme gekommen? Was euch dazu bewegt an diesem Event aufzutreten? Warum ist es aus eurer Sicht wichtig die Stimme gegen Sexismus zu erheben?

Die Band KopfEcho hat uns damals angefragt, ob wir Interesse hätten, auf Ihrem Festival zuspielen und somit auch eine Stimme gegen Sexismus zu geben. Das war für uns ganz klar, dass wir das machen. Denn aus unserer Sicht ist Sexismus etwas, was es heute gar nicht mehr geben dürfte. Wir sind ja schließlich keine Neandertaler mehr. Wir sollten jedes Geschlecht gleich behandeln, da es überhaupt nichts damit zu tun hat, welche Rolle man in der Welt hat.


Mit eurer Wohnzimmerkonzerttour „Nur für Dich“ , die von Januar bis März 2015 lief, habt ihr euch die Produktion und Veröffentlichung eurer wirklich tollen Single „Wie du tanzt“ ermöglicht. Was war das lustigste Erlebnis bei euren Wohnzimmerkonzerten? Worüber habt ihr euch auf dieser Tour am meisten gefreut?

Es war so vieles lustig, da ist es schwer etwas Besonderes heraus zu suchen. Aber durchaus lustig war im Nachhinein die Panne von Hamburg auf dem Weg nach Hause. Denn während wir auf den Pannendienst gewartet haben, haben wir unsere Single Wie Du Tanzt zu Ende geschrieben.
Es hat uns ganz besonders gefreut, dass wir zu so vielen Leuten ins Wohnzimmer durften und überall wirklich sehr sehr gute Stimmung war. Und vor allem auch das uns so viele Leute somit dabei geholfen haben, unseren Traum ein großes Stück näher zukommen. Auch sehr gefreut haben wir uns, dass der Stadtbäcker uns so MEGA unterstützt hat, all die ganzen Torten zu backen und uns auch bei der Vorbereitung sehr gut unter die Arme gegriffen hat. Wir sind immer noch sehr geflasht und müssen uns immer noch kneifen, damit wir merken, dass es doch kein Traum ist. Ne es war der Wahnsinn.
😀


Eure Wohnzimmerkonzerttour habt ihr erfolgreich abgeschlossen. Kann man trotzdem vielleicht noch auf euch zukommen, wenn man euch gerne für ein Wohnzimmerkonzert buchen möchte?

Mit Sicherheit findet man da auch noch Möglichkeiten mal ein Wohnzimmerkonzert zu machen.
😉
Einfach uns eine Mail schreiben, oder auch gerne anrufen.


Ihr seid beim 29. Schüler Rockfestival in Wuppertal im Januar 2015 aufgetreten. Presseberichten zufolge waren bei dieser Veranstaltung etwa 3000 Zuschauer zugegen. Bei eurer Wohnzimmerkonzerttour habt ihr hingegen vor einem viel kleineren Publikum gespielt. Welchen Unterschied macht es für euch aus vor vielen Leuten oder einem gut überschaubaren Kreis zu spielen? Wie wirkt sich das bei euch auf Lampenfieber und Aufregung auf der Bühne aus?

Eigentlich bleibt es genau das gleiche. Denn auch in den kleinen Gruppen war so eine gute Stimmung, so dass bei bei dem ein MEGA Spaß entsteht. Das Lampenfieber ist in jeder Situation gleich, da man einfach überall alles perfekt machen will. Und das ist auch gut so.
😉


Wie kann man mit euch in Kontakt treten, um euch für Auftritte zu buchen?

Eigentlich ganz einfach. Man kann einfach auf unsere Homepage gehen und uns eine E-Mail schreiben. Man kann uns auch anrufen. Auf unserer Homepage www.lizzydean.de  findet man alle Möglichkeiten unter der Rubrik “Kontakt”.

Seid ihr gegenwärtig auf der Suche nach einem Label oder wollt ihr eurer Songs weiterhin in Eigenregie herausbringen? Was wäre euch bei einer eventuellen Vertragsunterzeichnung bei einer Plattenfirma besonders wichtig? Welchen Stellenwert hat in diesem Zusammenhang die künstlerische Freiheit bei euch?

Ja klar wollen wir unser Team gerne erweitern, da es echt mehr Arbeit ist, als der Außenstehende eigentlich sieht. Uns ist eigentlich nur wichtig, dass derjenige in unsere kleine Familie passt und dass er seinen Job dem entsprechend gut und professionell macht. Dann steht einer Zusammenarbeit nichts mehr im Wege.
😉

Habt ihr euch Ziele gesetzt, die ihr mit eurer Musik erreichen möchtet? Aus welcher Motivation heraus seid ihr musikalisch aktiv? Welchen menschlichen Werten messt ihr hohe Bedeutung bei?

Wir haben uns eine Menge Ziele gesetzt, die uns allerdings zu einem Großen führen sollen und das ist: unsere Musik zu unserem Leben machen und viel unterwegs zu sein, um den Leuten unsere Musik zu schenken, die Sie sich vom Herzen wünschen.
🙂

Wollt ihr zum Schluß noch etwas sagen?

Die nächsten Pläne sind geplant, die Schritte werden gegangen – es geht los! 😉

Danke, dass ihr euch Zeit für das Interview genommen habt.

https://www.facebook.com/Lizzydeanband
http://www.lizzydean.de/

10410370_1033950243283883_3560363138295617672_n2

11847796_1083620171667216_812292401_o_1

Lizzy Dean – Wie du tanzt 

Danke an Fighty’s Promo Welt für die Vermittlung des Interviews.

http://www.fighty.de/

More in Interviews