Connect
To Top

Herbie Frame, INGO, Sarah Lahn – Colors of the wind

Für „Colors of the wind“, Herbie Frames aktuelle Single, hat sich der Newcomer erneut musikalische Untersetzung ins Studio geholt: Sarah Lahn, die mit glockenklaren Vocals bereits auf der zuvor erschienenen Single „Light as a feather“ zu hören war, und INGO, der als Interpret und Mit-Produzent den bisherigen Releases zusätzlichen Flair gegeben hat.

Musikalisch zeichnen sich Herbie Frames Songs immer durch die starke EDM-Basis aus. Diese ergänzt der Künstler jeweils durch Elemente und Stimmungen weiterer Genres wie Dubstep oder Lounge. Die Zusammenarbeit mit weiteren Künstlern steht dabei stets im Fokus.

Auch „Colors of the wind“ ist klar ein EDM-Track, der sich vor allem durch seine Schlichtheit auszeichnet. Unterschwellige Synthesizer in den Strophen unterlegen Sarah Lahns Gesang gekonnt und beinah sanft, mit einem schnellen, kräftigen Aufbau gehen diese in einen Refrain über, der sich durch einen kräftigen, dynamischen Bass auszeichnet. Der basslastige Refrain steht stark im Kontrast zur hellen, klaren Stimme der Vocals. Dabei entsteht aber keine Dissonanz, vielmehr ergänzen sich die gegenteiligen Klänge perfekt und erzeugen einen tanzbaren, sommerlichen Track für Strand, Bar oder Party.

Herbie Frame ist Musikproduzent, Songwriter und Gitarrist. Herbie Frame macht hochwertigen Pop mit professionellen Kompositionen und raffinierten Texten. Als ausgebildeter klassischer Gitarrist ist der Künstler vertraut mit der Abstimmung musikalischer Stücke, in seine Songs fließen dabei diverse Elemente und Einflüsse diverser Genres wie Funk, Electronic oder Rock ein. Schon früh entdeckt er seine Leidenschaft für Musik, die er im Laufe der Jahre durch diverse Genres, unter anderem Klassik, Filmmusik und elektronische Musik, auslebt.

INGO ist ein deutscher Produzent, Schlagzeuger und Orchester-Percussionist. 1995 in Kassel geboren, begann er schon im zarten Alter von 4 mit dem Musizieren. Nach seinem Musikstudium an der Hochschule für Musik Hanns Eisler und der Hochschule der populären Künste in Berlin wurde er zum Solo-Schlagzeuger des Osnabrücker Symphonieorchesters ernannt. Er spielte mit großen Künstlern wie den Berliner Philharmonikern, Sir Simon Rattle, der Staatsoper Hannover, um nur einige zu nennen.  Seine Leidenschaft für Musik endete aber nicht bei Spielen: Im Laufe der Jahre begann er, seine eigene Musik zu produzieren. INGO hat einiges in der Pipeline, stay tuned!

Die 22-jährige Bochumerin Sarah Lahn schreibt seit ca. 7 Jahren, eigene, oftmals deutschsprachige Songs über Themen, die sie im Leben bewegen, über Situationen, die sie erlebt. Somit sind Liebe und Frust, Zukunftsängste und Selbstzweifel oft verknüpft mit der Frage nach dem Sinn des Lebens. Melancholie trifft dabei oft auf tanzbare Beats. Vor fünf Jahren zog es sie schlussendlich für ihr Popularmusikstudium in die Hauptstadt.

Smartlink: https://bfan.link/colors-of-the-wind

Social Media:
https://www.facebook.com/herbieframe/
https://www.instagram.com/herbieframe_music/

More in Hot & New