Connect
To Top

Wesentliche Faktoren, die den Bitcoin-Preis beeinflussen

Viele Menschen wollen in Bitcoin investieren, nachdem sie dessen aktuellen Wert erkannt haben. Allerdings hat diese virtuelle Währung im Laufe der Jahre eine extreme Volatilität gezeigt. Obwohl ihr Wert seit ihrer Einführung gestiegen ist, bleibt Bitcoin ein volatiler digitaler Vermögenswert. Aber was beeinflusst den Preis dieser virtuellen Währung? Hier sind einige der wichtigsten Einflussfaktoren für den Bitcoin-Preis.

Angebot und Nachfrage

Sie haben wahrscheinlich schon von Angebot und Nachfrage gehört, wenn Sie einen Grundkurs in Wirtschaftslehre besucht haben. Das Gesetz von Angebot und Nachfrage gilt für fast alles, was einen gewissen Wert hat. Diesem Gesetz zufolge sinkt der Bedarf an etwas, wenn der Preis steigt. Wenn der Preis einer Ware steigt, neigen die Verkäufer dazu, mehr davon auf den Markt zu bringen oder freizugeben. Die Handlungen von Anbietern und Käufern bestimmen den Marktpreis und das Volumen einer Ware. Und dieses Konzept beeinflusst den Bitcoin-Preis erheblich.

Nach dem ursprünglichen Protokoll von Bitcoin hat diese virtuelle Währung eine feste Produktionsrate. Miner generieren neue Token durch die Verarbeitung von Transaktionsblöcken, und die Bitcoin-Halbierung verleiht diesem Prozess ein niedriges Tempo. Folglich steigt die Nachfrage nach Bitcoin schneller als das Angebot. Und das lässt den Preis dieser virtuellen Währung weiter steigen.

Darüber hinaus hat Satoshi Nakamoto Bitcoin mit einem Limit von 21 Millionen Token geschaffen. Wenn diese Kapitalisierung erreicht ist, werden die Miner keine neuen Bitcoins mehr verdienen, nachdem sie Transaktionen verifiziert haben. Sobald dies geschieht, werden die Belohnungen für die Überprüfung von Transaktionen den Wert dieser digitalen Währung nicht mehr beeinflussen. Stattdessen werden Faktoren wie Alltagstauglichkeit und Praktikabilität den Wert von Bitcoin bestimmen.

Produktionskosten

Bitcoin existiert als digitaler Vermögenswert. Er ist jedoch ein Produkt, das von Minern hergestellt werden muss. Und der Mining-Prozess kann einen sehr hohen Stromverbrauch haben, was die Produktionskosten von Bitcoin erhöht.

Im Wesentlichen geht es beim Mining um das Lösen komplexer mathematischer oder kryptografischer Probleme. Nach dem Schürfen neuer Bitcoins erhalten die Miner eine Belohnung. Aber Miner verwenden leistungsstarke Computer mit hohem Stromverbrauch, um mathematische Probleme zu lösen. Und das kann die Produktionskosten und den Wert von Bitcoin erhöhen.

Die Verifizierung eines einzelnen Blocks kann etwa 10 Minuten dauern. Je mehr Schürfer sich an dem Prozess beteiligen, desto größer wird der Wettbewerb. Und mit zunehmender Konkurrenz wird es schwieriger, ein einzelnes mathematisches Problem zu lösen. Wenn die Lösung eines einzelnen Problems schwierig wird, kostet der Mining-Prozess mehr, weil ein Miner mehr als 10 Minuten brauchen kann. Und das wird den Wert dieser digitalen Währung beeinflussen.

Wettbewerb

Auch wenn Bitcoin derzeit die bekannteste und beliebteste Kryptowährung ist, gibt es weltweit Tausende von digitalen Währungen. Dazu gehören Litecoin, Dogecoin und Ethereum. All diese Währungen kämpfen darum, die Aufmerksamkeit derjenigen zu gewinnen, die das traditionelle Finanzsystem nutzen.

Folglich schafft dieser Wettbewerb einen überfüllten Raum, in dem Investoren ihre Portfolios diversifizieren wollen. Aber dieser Wettbewerb kann den Wert von Bitcoin drücken, indem er seine Nutzerbasis verringert. Wäre Bitcoin die einzige digitale Währung, die heute verfügbar ist, würde sein Preis anders aussehen.

Verkaufsordnung

Heute verwenden die meisten Menschen crypto, um diese digitale Währung zu kaufen. Das macht es für die Menschen einfacher, Bitcoin zu erwerben, ohne sich auf den Mining-Prozess einzulassen. Für jede Kryptobörse oder Handelsplattform gelten andere Verkaufsvorschriften. Außerdem haben einige Regierungen noch keine Position zu Bitcoin bezogen, da es sich um einen neuen Vermögenswert handelt. Andere ändern Regeln wie die Besteuerung.

Da Bitcoin dezentralisiert ist, hat er keine Verbindung zu einer Zentralregierung oder deren Behörden. Folglich können einige Krypto-Regulierungen den Wert von Bitcoin aufgrund ihrer Auswirkungen auf Investoren beeinflussen. Zum Beispiel kann die Angst vor einer bevorstehenden Regierungsentscheidung oder -erklärung den Bitcoin-Kurs senken.

Medienberichterstattung

Positive Medienberichterstattung kann den Wert von Bitcoin steigern, während negative Aufmerksamkeit negative Auswirkungen haben kann. Die Medien verbessern das Verständnis der Menschen für diese Kryptowährung und ihre Funktionsweise. Die zunehmende Aufklärung kann mehr Menschen dazu bringen, diese virtuelle Währung zu kaufen oder in sie zu investieren, was ihren Wert steigert.

Abschließende Überlegungen

Der Wert von Bitcoin hängt von mehreren Faktoren ab. Diese digitale Währung befindet sich jedoch noch in der Entwicklungsphase. Das bedeutet, dass sich ihr Preis und die Faktoren, die ihn beeinflussen, im Laufe der Zeit ändern können. Informieren Sie sich daher über den Markt und die Kryptowelt, bevor Sie in Bitcoin investieren.

 

More in Off Topic