Connect
To Top

Neues “QUNSTWERK” Video “Los” aus dem Album „VolQsLieder“ (VÖ 03.03.)

Vor drei Jahren ging Qunstwerk zum ersten Mal auf die Bühne. Die Ulmer Jungs hatten nichts, nur ihre erste EP „QistQult“ in der Hand und ein Fass voll Motivation auf den Rücken geschnallt. Diese erste Bühne, bei einem namenhaften Bandcontest, verließen die Musiker nicht nur mit einem stolzen ersten Platz, sondern auch mit dem Wissen, dass dies nun ihr Weg ist.

Es klingt ein bisschen wie ein Märchen. Booking folgte auf Booking. Tausende Kilometer durch Deutschland, Österreich und die Schweiz wurden gefahren. Wo die Mannschaft Halt machte hinterließen sie nicht nur offene Münder bei Zuschauern, Presse und Veranstaltern, sondern auch Momente, Gefühle und Erinnerungen die für immer bleiben. Die Band des Volkes werden sie genannt.

Jetzt wurde das dritte Video namens „Los“ aus dem QUNSTWERK Album „VolQsLieder“ veröffentlicht.

„VolQsLieder“ ist bunt. Das spiegelt auch das Cover, mit einer grafisch aufgepeppten Kuh, wieder. Die Musik ist neu und frisch. Hier findet sich kein klassisches Volkslied. Hier findet sich moderne Musik mit witzigen aber auch nachdenklichen Texten. Hervorragend ausproduziert von Hospo.

Einen Blick in ihre Seelen, in ihre Köpfe, ihre Ängste und Empfindungen scheuen sie nicht. Lieder wie „Sanduhr“, „Freudentränen“, „Nachricht von dir“ und zuletzt „Alles gut“ lassen tiefe Einblicke zu. Man merkt deutlich, dass hier einschneidende Erlebnisse verarbeitet werden. Nicht zuletzt der Tod des Gründungsdrummers Stefan.

Aber was wäre denn „VolQsLieder“ wenn es nicht auch Freude versprühen würde? Spaß und Dynamik sind nicht nur elementarerer Teil der Liveshows, sondern auch ein dominanter Faktor in der Album-Produktion. „Los“, „Roadtrip“ und „Was geht“ wirken wie der Einmarsch eines Fanfarenzugs auf Jetskis. „Täglich Qunstwerk“, „Weil ich ein Junge bin“ und „Lize“ laden nicht nur zum Schmunzeln ein, sondern auch dazu, sich unkontrolliert zur Musik bewegen zu müssen. Parallelen knüpfen, nachdenklich und poetisch, sich wieder finden wird man in „Land in sich“, „Parfüm“ und „Kompass“, in „Du und ich“ und „Einer von Millionen“.

Es ist ein rundes Werk. Eine bunte Mischung mit dem passenden Anteil an einzelnen Farben. Eine harmonisierende Mischung aus Musik und den Texten von Hospo und Ilber. Als Single-Auskopplungen dienen die Lieder „Land in sich“, „Lize“, „Los“ und „Kompass“. Die dazu abgedrehten Musikvideos sind unter anderem auf YouTube zu sehen.

https://www.youtube.com/user/EBENITV

In dieser immer gleicheren deutschsprachigen Musik sticht Qunstwerk mit „VolQsLieder“ heraus. Wie das gallische Dorf. Eine Oase im Sandsturm – Rettung, Glück, Frieden und Freude.

Links:

http://www.qunstwerk.com
http://www.facebook.de/qunstwerk
http://www.instagram.com/qunstwerk_band
http://www.youtube.de/ebenitv

Termine:
https://www.qunstwerk.com/tour

iTunes
http://apple.co/2lSEdha

Amazon
http://amzn.to/2kQEcGo

More in Hot & New