Connect
To Top

Hundreds veröffentlichen Musikvideo zur neuen Single „Calling“

Mit „Calling“ veröffentlichen Hundreds nach „Ready Shaking Silent“ und „Body of Water“ nun die dritte Single aus dem am 27. März erscheinenden Album „The Current“.

https://embassyofmusic.lnk.to/Hundreds

Die Geschwister Philipp und Eva Milner verstehen es auch auf ihrem vierten Album wie wenige in der deutschen Poplandschaft das Organische mit dem Elektronischen zu verweben, große Melodien und Emotionen mit einem steten Puls aus elektronischen Beats und Synths zu unterlegen, der einem schnell unter die Haut kriecht. „The Current“ hat in dieser Hinsicht aber noch mehr Facetten als die Vorgängeralben, die Klangfarbe ist heller, die Attitüde kämpferischer.

Soundtechnisch lässt sich der Mut zu neuen Wegen ziemlich genau an der Single „Calling“ festmachen. Sie beginnt mit wenig mehr als der Hundreds-DNA: Philipps Synths-Flimmern, ein Beat, der sich noch entscheiden muss, ob er euphorisch oder bedrohlich wirken will, und Evas sehnende, starke, zugleich coole und dramatische Stimme. Und dann plötzlich, nach 90 Sekunden, direkt nach einem Break, in dem man nur Eva hört, sprengen plötzlich Bläser den Song auf, ein Stadion-Pop-Moment, der an dieser Stelle überhaupt nicht cheesy wirkt sondern wie eine Art positiver Schlachtruf. Was auch an Evas Worten liegt: „I’ll raise another banner I’m raising my own banner.“ Dass der Moment so knallt, liegt auch am Kontrast zum Thema des Songs und an Zeilen wie diesen: „I see you falling / falling apart / falling for yourself / and the stories you’ve made up I hear you howling in the dark and I won’t take part.“ Eva beschreibt hier nicht weniger als den Moment des Freikämpfens von einer emotional ungesunden Freundschaft, zu einem Menschen, der sich als chronischer Narzisst entpuppte.

Im an der Ostsee und im Wendland gedrehten Musikvideo bringt Eva den Text und die tiefere Bedeutung zum Leben: „Erhebe deine Stimme, entdecke deine eigene Stärke, lass Menschen hinter dir, die dich langsam vergiften und ‚raise your banner‘!“

____________________________________________________________________________________________________________________________________

Hundreds veröffentlichen neue Single und Musikvideo „Ready Shaking Silent // Neues Album „The Current“ angekündigt

Gut drei Jahre musste man auf neue Musik von Hundreds warten. Und obwohl das apokalyptisch-schöne „Wilderness“ frischer denn je wirkt und einen guten „Extinction Rebellion“-Soundtrack abgäbe, ist bei Eva und Philipp Milner anscheinend viel passiert. Denn „Ready Shaking Silent“, die erste Single aus ihrem am 27. März 2020 erscheinenden Album „The Current“, ist ein treibender, brodelnder, und ja, durchaus aggressiver Electro-Pop-Song, wie man ihn von Hundreds in dieser Form nicht erwartet hätte. „I will rip your words / out of your pretty mouth“, singt Eva in der ersten Strophe, „and I dig deep down / to take you out, / I’m setting fire to your scalp, hungry for the fight!“ Uff. Die Befreiung folgt im Refrain, der sich hymnisch über den Rest des Songs erhebt: „You’re in my way, / you hide you run from me, you can’t take a breath right next to me / I’m ready, shaking, silent ready shaking silent.“

„Textlich ist es eine Abrechnung mit einer gewissen Sorte Mensch, oder besser: Mann, und eine Ansage, dass man sich nix erzählen lässt“, erklärt Eva. „Ich würde es durchaus feministisch deuten, als Kampfansage an das Patriarchat, auch wenn das immer etwas platt klingt. Aber das trifft die Sache. Es geht um Solidarität unter Frauen, und dass man seine Stimme erhebt. Sich selber über den Weg traut.“

https://embassyofmusic.lnk.to/Hundreds

Hundreds wissen, dass dieser Song ein wenig aus dem Rahmen fällt – auch auf „The Current“ – aber, so Eva: „Es ist für uns relativ ungewöhnlich, mit so einem Song zu starten, weil es eine andere Facette ist. Aber ich hatte da irgendwie Bock drauf, diese Gewalt zu inszenieren und das so hart auszudrücken, ohne da jetzt wen vermöbeln zu müssen.“ Ein Song also, der Kraft gibt und zugleich Ventil ist. Auch für Eva selbst. „Mich macht das Thema Gleichberechtigung einfach fürchterlich wütend, weil es viel zu langsam vorangeht und die Ungleichheit immer noch sehr tief in unserer Gesellschaft verwurzelt ist. Bis Ende zwanzig hätte ich selbst noch gesagt, alles sei in Ordnung, ich werde doch gar nicht diskriminiert als Frau. Bis ich merkte, wie falsch ich liege. Das war immer da, ich bin nur so aufgewachsen, dass ich all diese Moment für normal hielt. Wenn du dich mit dem Thema erstmal beschäftigst – und das habe ich in den letzten Jahren sehr intensiv getan – musst du auch aufpassen, dass du nicht nur noch das siehst. Dieses Lied ist deshalb so was wie mein Befreiungsschlag.“

Mit „The Current“ gehen Hundreds im neuen Jahr auf ihre bis dato größte Tour: 18 Shows in ganz Deutschland und als Auftakt am 12. Januar ein ganz besonderes Konzert mit Streicher-Ensemble in der Elbphilharmonie in Hamburg, das schon seit Monaten ausverkauft ist.

The Current Tour 2020:

17.04.2020 – Frankfurt, Batschkapp Frankfurt
18.04.2020 – Stuttgart, Im Wizemann
19.04.2020 – Heidelberg, Karlstorbahnhof
21.04.2020 – München, STROM
22.04.2020 – Wien, WUK
23.04.2020 – Nürnberg, Z-Bau
24.04.2020 – Zürich, Papiersaal
27.04.2020 – Dortmund, FZW
28.04.2020 – Freiburg, Jazzhaus Freiburg
29.04.2020 – Köln, Kulturkirche Köln
01.05.2020 – Jena, Kassablanca Jena
02.05.2020 – Rostock, Peter-Weiss-Haus
03.05.2020 – Bremen, Modernes
04.05.2020 – Hannover, Pavillon Hannover
06.05.2020 – Dresden, Beatpol
07.05.2020 – Leipzig, Täubchenthal
08.05.2020 – Berlin, Huxleys Neue Welt
09.05.2020 – Hamburg, Uebel und Gefährlich

Tickets: https://hundreds.loveyourartist.store/de/

Links:

https://www.hundredsmusic.com/

https://www.facebook.com/hundredsmusic

https://www.instagram.com/hundredsmusic/

 

More in Hot & New