Connect with us

KREAM präsentrieren ihr Video zu „TAPED UP HEART“

© Warner Music Germany

Hot & New

KREAM präsentrieren ihr Video zu „TAPED UP HEART“

So muss der Sonnenaufgang klingen, sagt man sich, schon nach den ersten housigen Akkorden der neuesten Single von KREAM. Und tatsächlich sind die beiden Sunnyboys aus dem norwegischen Bergen das Producer-Duo der Stunde.

Mit ihren mittlerweile millionenfach abgespielten Remixen von gestandenen Genregrößen wie Martin Solveig, Duke Dumont oder Major Lazer stellten die zwei Brüder bereits mehrfach unter Beweis, was der meinungsführende Szeneblog YourEDM schon früh erkannte: „Falls du dich gerade zum ersten Mal in der Deep House-Szene umsiehst, solltest du auf jeden Fall die Jungs von KREAM auf dem Schirm haben“.

Ihr Sound lässt sich als Bass-getriebener Deep House mit UK-Einflüssen umschreiben. Wenig verwunderlich also, dass sie – neben ihrem sagenhaften Remix von Tove Los „Talking Body“ (8,5 Mio. SoundCloud-Plays) – handerlesenen Tracks von UK-Kollegen wie Jess Glynne, Blonde oder Craig David ein strahlendes Makeover verpassten.

Doch auch in Sachen eigener Produktionen steht das Jahr 2016 voll und ganz in ihrem Zeichen. Über Big Beat Records veröffentlichten KREAM Anfang des Jahres ihre Debütsingle „Love You More“, dicht gefolgt von „Another Life“ (feat. Mark Asari). Nun legen sie mit ihre brandneue Single einen Song vor, der hoffnungsvolles Licht in den trüben Herbst bringt.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O3AmZ3Q7Jmx0O2lmcmFtZSBsb2FkaW5nPSZxdW90O2xhenkmcXVvdDsgd2lkdGg9JnF1b3Q7NTYwJnF1b3Q7IGhlaWdodD0mcXVvdDszMTUmcXVvdDsgc3JjPSZxdW90O2h0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL1hpa1pEd3FPaHVBJnF1b3Q7IGZyYW1lYm9yZGVyPSZxdW90OzAmcXVvdDsgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuJmd0OyZsdDsvaWZyYW1lJmd0OyZsdDsvcCZndDs=

„Taped Up Heart“ ist eine klassische Stehauf-Hymne im Sinne von Gloria Gaynors „I Will Survive“. Nicht etwa vom Sound her, der eher einen raffinierten Hutzug an die Kollegen von Major Lazer vermuten lässt, sondern vielmehr im Sinne ihrer herzergreifenden Botschaft, vorgetragen von der schwedischen Vokalistin Clara Hagman (ehem. Ace of Base), alias Clara Mae.

Der Song handelt von dem Gefühlschaos der Protagonistin nach einer erlebten Trennung, genauer gesagt von dem Moment, wo sie ihren Ex mit der Neuen sieht und realisiert, dass sie von nun an wieder auf sich gestellt ist und damit sehr gut leben kann. KREAM geben Vollgas und lassen ihre Hörer jeden noch so schwerwiegenden Herzschmerz im Nu vergessen. Kopf hoch, die Sonne geht wieder auf.

Weitere Information findet ihr auf Facebook und auf der Offiziellen Homepage

Soundjungle – euer Musikportal und Song-Scout. Tag für Tag präsentieren wir euch die aktuellsten News und die heißesten Trends aus der großen World of Music. Egal ob Pop, EDM, Rap, Rock oder andere Musikrichtungen, wir finden uns für euch im "Jungle der Sounds" zurecht . Neben musikalischen Themen recherchieren und veröffentlichen wir gelegentlich auch Beiträge aus den Sparten Entertainment, Technik und Reisen.

More in Hot & New

Advertisement

Trending

Advertisement
To Top