Connect with us

Orbital veröffentlichen neuen Song – Ringa Ringa

Foto Credit Kenny McCracken

Hot & New

Orbital veröffentlichen neuen Song – Ringa Ringa

Orbital haben ihre neue Single “Ringa Ringa (The Old Pandemic Folk Song)” mit The Mediaeval Baebes über London Records veröffentlicht. Der Track ist die zweite Auskopplung aus dem neuen Orbital-Album Optical Delusion, das am 17. Februar 2023 erscheint, und folgt auf die Single “Dirty Rat”, eine Kollaboration mit den Sleaford Mods, deren Video innerhalb kürzester Zeit eine halbe Million Aufrufe verzeichnete.

Der Eröffnungstrack des neuen Albums, “Ringa Ringa (The Old Pandemic Folk Song)”, kehrt zu einer Orbital-Binsenweisheit zurück, nämlich dass Zeit immer eine Schleife ist. Ein tuckernder, zyklischer Orbital-Groove weicht einer nervtötenden Vergangenheit-trifft-Gegenwart-Zeitschleife, als die Goth-Maenaden The Mediaeval Baebes auftauchen und “Ring O’Roses” singen, das unschuldige Kinderlied, dessen Wurzeln im Schwarzen Tod liegen.

Paul Hartnoll von Orbital kommentiert. “Es war ein Track, der in der Pandemiezeit entstanden ist, und ich fühlte eine echte Anziehungskraft, den Gesang von Ring O’Roses zu verwenden, dem ursprünglichen Pandemie-Song aus dem Mittelalter. Ich fühlte mich mit all jenen verbunden, die früher ohne die Hilfe unserer modernen Technologie gelitten haben. Die Musik spiegelt die moderne Welt wider, während die Vocals von The Mediaeval Baebes uns in die Zeit zurückversetzen, in der es schon einmal passiert ist – ein altes Lied wird wieder relevant.”

https://orbitalband.lnk.to/Ringa

Mit Optical Delusion, ihrem 10. Studioalbum, beschäftigen sich Orbital mit dem Zustand unserer zunehmend surrealen Welt. Das Album, das zum Teil während des Lockdowns entstand, aber vollständig in den After Times aufgenommen wurde, ruft widersprüchliche Emotionen und betörende Bilder aus der jüngsten Zeit hervor, als die Science-Fiction-Untergangsszenarien, die die Hartnoll-Brüder als Kinder im Fernsehen sahen, endlich wahr wurden. Es gibt hypnotische Tracks wie “The New Abnormal”, “Requiem For The Pre-Apocalypse” und “Day One”, aber auch straighte Banger und kosmische Tracks und zutiefst menschliche Lieder über Trennung und Verlust. Neben Sleaford Mods und The Mediaeval Baebes sind auch Beiträge von Penelope Isles, Anna B Savage, Dina Ipavic und Coppe dabei.

Das neue Album ist das jüngste in einem Ausbruch neuer Kreativität nach der Pandemie für zwei Brüder, die länger an der Spitze geblieben sind als jeder andere aus der Acid-House-Klasse nach 1988. Anfang dieses Jahres haben Paul und Phil Hartnoll einer weltweiten Fangemeinde ihr 30-jähriges Orbital-Jubiläums-Paket “30 Something” vorgestellt, das Neuinterpretationen von “Chime”, “Satan”, “Belfast” und mehr von Fans wie Jon Hopkins, ANNA und David Holmes sowie Studio-Versionen von Orbital-Live-Favoriten enthält.

https://orbitalband.lnk.to/OpticalDelusion

Social Media:

https://linktr.ee/Orbitalband

https://www.orbitalofficial.com/

https://www.facebook.com/OrbitalOfficial

https://www.instagram.com/orbital/

Avatar-Foto

Soundjungle – euer Musikportal und Song-Scout. Tag für Tag präsentieren wir euch die aktuellsten News und die heißesten Trends aus der großen World of Music. Egal ob Pop, EDM, Rap, Rock oder andere Musikrichtungen, wir finden uns für euch im "Jungle der Sounds" zurecht . Neben musikalischen Themen recherchieren und veröffentlichen wir gelegentlich auch Beiträge aus den Sparten Entertainment, Technik und Reisen.

More in Hot & New

To Top
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner